110 Jahre Feuerwehr Fürth : Fürther Feuerwehr feiert ihren 110. Geburtstag

Am Samstag, 2. September, und Sonntag, 3. September, feiert die freiwillige Feuerwehr in Fürth ihr 110-jähriges Bestehen. 1907 schlossen sich erstmals Bauern und Bewohner des Ottweiler Ortsteil Fürth zusammen, um die Fürther Einwohner vor Bränden zu schützen.

Dieses Jubiläum feiert die Feuerwehr Fürth am ersten Septemberwochenende mit einem bunten Programm für Jung und Alt. Von Hubschrauberrundflügen über eine Schauübung der Jugendfeuerwehr bis zur Fahrzeugausstellung wird Ihnen ein spannendes Programm geboten.

Die Heimat einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben: An beiden Festtagen besteht die Möglichkeit eines zehnminütigen Rundflugs über Fürth und Umgebung. Durchgeführt von dem Zweibrücker Unternehmen Heli-Express begeben sich die Gäste des Feuerwehrfestes in die Obhut von Profis, damit sie Ihren Rundflug in vollem Umfang genießen können. Die Gäste des Festes können dieses Jahr einen Hubschrauberrundflug für zwei Personen, einen Gutschein für ein Drei-Gänge-Menü im Landgasthaus Werns Mühle in Fürth oder einen Gutschein der Total-Station Jakob im Wert von 40 Euro gewinnen.

Am Samstag startet das Feuerwehrfest traditionell mit einem zünftigen Mittagstisch. Wie in jedem Jahr, lädt die Feuerwehr mit einer deftigen Gulaschsuppe zum Auftakt der Festtage ein. Die Helicopterrundflüge starten ab 14 Uhr. Darüber hinaus stehen die Einsatzfahrzeuge des Löschbezirks zur Betrachtung und Vorführung bereit.

In lockerer Atmosphäre können sich Interessierte bei den Kameradinnen und Kameraden des Löschbezirks Fürth über die Fahrzeuge, die vielfältigen Einsätze als auch die Ausbildung bei der Feuerwehr informieren. Am Abend feiert der Löschbezirk dann in ausgelassener Stimmung mit seinen Gästen. An der Feuerwehrbar gibt es Cocktails oder Bier.

Auch sonntags bietet die freiwillige Feuerwehr Fürth ein abwechslungsreiches Programm. Ab 11 Uhr startet der Hubschrauber erneut zu den Rundflügen. Auch die Jugendfeuerwehr des Löschbezirks präsentiert sich mit einer Schauübung von Ihrer besten Seite.

Selbstverständlich besteht auch sonntags die Möglichkeit, sich bei den Mitgliedern der Feuerwehr über die Fahrzeuge und das ehrenamtliche Engagement zu informieren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung