| 20:47 Uhr

Fast wie in Salzburg
Jedermann auf dem Ottweiler Rathausplatz

Die „Comparserie muenchen“ inszeniert den Jedermann.
Die „Comparserie muenchen“ inszeniert den Jedermann. FOTO: Hoffmann
Ottweiler. Die „Comparserie muenchen“ gastiert mit ihrer Inszenierung in der ehemaligen Residenzstadt.

(red) Was ist „Jedermann“? „Jedermann“ ist ein unterhaltsames und wortgewaltiges Spektakel. Es handelt zeitlos und wunderbar vom Sterben eines reichen Mannes, und es ist weit über die Grenzen Salzburgs bekannt. Jedermann ist zudem ein „Reicher“, der von „Zins und Renten“ seines Besitzes üppig lebt. Seine Gastmähler und Feste werden gerühmt. Seiner Geliebten lässt er für teures Geld ein Lustgarten bauen. Auf Mahnen und gute Ratschläge hört er nicht. Jedermann ist genusssüchtig und egoistisch. Sein Motto: Ich nehme, was ich will und zwar sofort, denn es gibt nichts, was man um Geld nicht kaufen kann. Doch dann sieht er sich plötzlich dem Tod gegenüber. Schmerzlich wird ihm bewusst, dass sich alle seine vermeintlichen Freunde von ihm abwenden. Da helfen kein Geld und kein Versprechen. Sein Reichtum vermag gar nichts und ist wertlos geworden.


 Die „Comparserie muenchen“ inszeniert den Jedermann. Sie ist eine kleine, freieTheatergruppe aus dem Umfeld von Komparsen und Darstellern, die Spaß daran haben, auch einmal in größere Rollen auf der Bühne zu schlüpfen und diese zu präsentieren. Das Projekt um Bartholomäus Sailer und Manfred Eichleiter, die im Münchner Theaterraum einen Namen haben, bringt die gemeinsame Begeisterung voran. Am Ende stehen die Ehre und das gute Gefühl der Darsteller, Teil dieses großartigen Stückes gewesen zu sein.

Der Regisseur Karl Arthur Reinshagen, der aus Ottweiler stammt, schlüpft auch selbst in die Rolle des Todes, und möchte dem Zuschauer eine Geschichte erzählen, die frei vom „Salzburg Spektakel“ ist. Der Zuschauer kann sich umso mehr auf den Text, das Spiel und somit darauf konzentrieren, was dieses großartige Stück durch jeden einzelnen Darsteller in seiner Rolle aussagt.

Die Termine: Freitag, 6. Juli, und Samstag, 7. Juli, 20.30 Uhr, Rathausplatz, bei schlechtem Wetter im Schlosstheater, Eintritt 16 Euro VVK, 18 Euro Abendkasse.

Kartenvorverkauf: www.ticket-regional.de, Tourist-Information Ottweiler, Rathausplatz 5, Hotel Goethe, Goethestraße 9, Tel. (0 68 24) 9 18 22, Spielwaren Barth, Rathausplatz 2a, Comparserie München, Tel. (01 51) 27 04 67 78.