Innenminister Boiullon besucht Ottweiler

Bouillon in Ottweiler : Minister Bouillon kickt am Tisch gegen Bürgermeister Schäfer

Begleitend zu den landesweiten Sanierungsarbeiten von öffentlichen Einrichtungen wie Sporthallen, Schwimmbädern und Stadien und dem Angebot zu Fördermöglichkeiten hat Sportminister Klaus Bouillon jetzt Ottweiler besucht und sich dort mit Bürgermeister Holger Schäfer, dem Ortsvorsteher Michael Schmidt, einem Team der Verwaltung und Claus Cornelius vom Ottweiler Tischfußballclub ausgetauscht.

Der Aufenthalt in Ottweiler war mit einem Besuch der beiden Hallen Im Alten Weiher verbunden, die von der Stadtverwaltung grundlegend und umfassend saniert werden, so die Stadtpressestelle. Die Arbeiten stehen vor dem Abschluss. Investition: 2,3 Millionen Euro. Für die Finanzierung fließen neben den Eigenmitteln weitere Gelder aus der Städtebauförderung, aus dem Zuschuss Zukunftsenergieprogramm-Kommunal und aus der Bedarfszuweisung des Innenministeriums ein. Ähnlich sieht es im Hinblick auf die Sanierung des Bahnhofsgebäudes aus, das die Stadt übernahm und für die Nutzung mit öffentlichen Einrichtungen modernisiert. Auch diese Arbeiten stehen vor dem Abschluss, wie es weiter heißt. Das Kostenvolumen betrug bisher 1,1 Millionen Euro. Zu den Mitteln der Stadtverwaltung kamen EFRE (EU-Mittel), Städtebaumittel des Bundes, Städtebaumittel des Landes- und Bedarfszuweisungen.

Zuletzt ließ es sich der Minister nicht entgehen, an die in der städtischen Vereinshalle aufgestellten Kickertischen des Ottweiler Tischfußballclubs zu gehen, um eine kurze Runde mit Bürgermeister Holger Schäfer zu spielen.