1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

So war noch nix: In Ottweiler ist Wachwechsel an Fastnachts-Samstag

So war noch nix : In Ottweiler ist Wachwechsel an Fastnachts-Samstag

Was das Militär zur Präsentation seiner Stärke vollführt, zelebriert die Löffelgarde aus Jux und Dollerei: ihren öffentlichen Wachwechsel. Der steht am Samstag, 2. März, in der Ottweiler Wilhelm-Heinrich-Straße an.

Unter freiem Himmel marschiert die blau-weiße Garde des So war noch nix 1847 auf. Beginn ist um 11.11 Uhr im katholischen Pfarrsaal, wo Rekruten zur Schutztruppe des Prinzen Karneval hinzustoßen. Ab 12.11 Uhr folgen mehrfach feucht-fröhliche Wachwechsel in den vor dem Gasthaus Zur Sonne aufgestellten Häuschen. Die 134 Jahre alte Garde begrüßt an diesem Tag auch Vertreter ihres Pendants aus Saarlouis-Roden, des Vereins Karo-Blau-Gold, wo Ottweiler Löffler bereits im Januar während der dortigen Zeremonie waren. Außerdem sorgt der Ottweiler Fanfarenzug die Aufmärsche.

Ein Erkennungszeichen: Auf den hölzernen Bajonetten tragen die Truppenmitglieder an der Blies aufgepflanzte Riesen-Berliner, nach der stiftenden Bäckerei Schneiderläppchen genannt. Die Ottweiler Löffelgarde hat sogar ein eigenes Lied. All das ist an Fastnachtssamstag zu erleben.