Imkern in den Häusern im Eichenwäldchen

Häuser im Eichenwäldchen : Alles drehte sich ums Imkern

Im Rahmen der Partizipationsveranstaltung Ideenclub hatten die Bewohner „Häuser im Eichenwäldchen“ in diesem Jahr die Möglichkeit, mehr über Bienen und die Gewinnung von Honig zu erfahren. Das teilt der Schwesternverband in einer Pressemeldung mit.

Iris Schubert, die Serviceleitung der Einrichtung, ist in ihrer Freizeit Imkerin. Sie informierte die Teilnehmer des Ideenclubs über alles, was zum Thema des Imkerns so dazu gehört.

Sogar ein Imkeroutfit, bestehend aus Schutzanzug, Schutzhut und Pfeife, brachte die Imkerin mit und jeder der Hausbewohner hatte an diesem Tag die Möglichkeit, dieses besondere Outfit anzuprobieren. Viele Fragen stellten die Bewohner rund um das Thema und bekamen dazu kompetente Antworten. Der Höhepunkt der kleinen „Bienenschulung“ war das Bienenvolk, das Iris Schubert mitgebracht hatte. Unter dem Schutz einer Glasscheibe waren die Bienen echt und nah vor Ort. Zum Schluss hatte dann noch jeder Teilnehmer des Ideenclubs die Möglichkeit, verschiedene Honigsorten zu kosten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung