| 20:04 Uhr

Ortsrat
Imker hofft auf grünes Licht für Bienenlehrpfad

Das Leben der Bienen sollen Kinder auf einem Bienenlehrpfad in Lauterbach beobachten können. Der Ortsrat muss noch zustimmen.
Das Leben der Bienen sollen Kinder auf einem Bienenlehrpfad in Lauterbach beobachten können. Der Ortsrat muss noch zustimmen. FOTO: Fredrik von Erichsen / dpa
Lautenbach . Lautenbacher Ortsrat befürwortete in seiner jüngsten Sitzung den Haushalts-Entwurf der Stadt Ottweiler. Ein Fraktionswechsel. Von Heinz Bier

Ohne Diskussionen und ohne Probleme hat der Ortsrat Lautenbach am Dienstag den Haushaltsplanentwurf der Stadt Ottweiler befürwortet. „Von meiner Seite gibt es keine Probleme, dem Haushalt zuzustimmen“, meinte Ortsvorsteher Rainer Rosenfeldt (CDU), nachdem Sebastian Konrad von der städtischen Finanzverwaltung Grundzüge des Etatentwurfs erläutert und die örtlichen Ansätze für den Stadtteil präsentiert hatte. Dazu gehören die Unterhaltung und Bewirtschaftung des Bürgerhauses ebenso wie die Finanzierung der Seniorenfeier, Unterhaltungskosten für den Kindergarten Fürth/Lautenbach oder die Anteile an den Ansätzen für die Gesamtstadt etwa für die Feuerwehr, die Straßenunterhaltung oder die Schülerbeförderungskosten. Im Investitionsprogramm sind unter anderem Mittel für Spielplatzgeräte, Kosten für den Brandschutz nach einer Bedarfsermittlung der Löschbezirksführer oder Aufwendungen für die Errichtung von Urnenwänden oder -stelen enthalten.


Ergänzend hierzu informierte der Ortsvorsteher über ein Schreiben der Verwaltung zum Zustand der Lautenbacher Friedhofshalle mit der Ankündigung, dass 2019/2020 die Sanierung erfolgen soll. Danach hat der Ortsrat den Etatentwurf einstimmig angenommen. Im weiteren Verlauf der Sitzung schlug der parteilose Ortsrat Michael Marx vor, auch in Lautenbach eine Ladestation für E-Bikes zu installieren. Volker Kennel unterstützte den Vorschlag, „denn wir haben in Lautenbach ja auch einen Fahrradweg“, meinte der SPD-Ortsrat. Ortsvorsteher Rosenfeldt teilte mit, dass das Steinkreuz am Ehrenmal in stand gesetzt ist und bei besserem Wetter aufgestellt wird.

Verena Jochum von der Hauptverwaltung der Stadt Ottweiler führte aus, dass die Kläranlage in Lautenbach bis Ende Juli/Anfang August endgültig fertig wird. Bis dahin sollen auch das Umfeld und der Bolzplatz wieder hergerichtet werden. Im Verlauf der Einwohnerfragestunde stellte der Lautenbacher Hobbyimker Jürgen Schneider seine Planungen zur Errichtung eines Bienenlehrpfades in seinem Grundstück in der Nähe des Friedhofes vor. Sofern er hierzu grünes Licht aus dem Rathaus bekommt, sollen dort demnächst Schautafeln für Kinder und Erwachsene über die Welt der Bienen informieren. Er habe bisher schon etliche Unterstützungszusagen, „und wenn viele mitmachen, kann das etwas werden“, hofft der Hobbyimker.

Siegmund Benoist, der Lautenbacher Behindertenbeauftragte, forderte in der Sitzung den barrierefreien Ausbau der ÖPNV-Haltestelle in der Waldmohrer Straße und er sprach sich zudem für verstärkte Verkehrskontrollen durch den kommunalen Ordnungsdienst aus, weil immer wieder Bürgersteige zugeparkt werden. In der Sitzung im Feuerwehrgerätehaus wurde Marion Batz durch Ortsvorsteher Rosenfeldt als neues Mitglied der SPD-Fraktion verpflichtet. Sie rückt für Armin Sontag nach, der zum Jahresende aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat zurückgegeben hat. Auch Sabine Schneider gehört nicht mehr der SPD-Fraktion an. Sie ist aber nicht aus dem Ortsrat ausgeschieden, sondern zur CDU-Fraktion gewechselt.