Handball-Saarlandliga: Schlusslicht Ottweiler braucht Punkte

Handball-Saarlandliga: Schlusslicht Ottweiler braucht Punkte

In der Handball-Saarlandliga wird die Lage für Schlusslicht HSG Ottweiler-Steinbach immer brenzliger. Am vergangenen Samstagabend verlor die HSG beim Aufsteiger SGH St. Ingbert nach einer 15:11-Halbzeitführung doch noch deutlich mit 24:33. Mit 5:21 Punkten liegt der Abstand auf den Vorletzten TuS Elm-Sprengen bereits bei drei Zählern - wobei der TuS ein Spiel mehr ausgetragen hat. Am morgigen Samstag empfängt Ottweiler-Steinbach um 18.45 Uhr in der Seminarsporthalle den Elften HSG Dudweiler-Fischbach, der 10:18 Punkte auf dem Konto hat.

Der TV Merchweiler erwartet an diesem Sonntag um 18 Uhr mit dem SV 64 Zweibrücken II das Team in der Allenfeldhalle, das am vergangenen Spieltag Tabellenführer TV Niederwürzbach mit einem 34:28-Heimsieg stürzte. Der TVM ist nach der deutlichen 23:33-Pleite am vergangenen Samstagabend beim neuen Spitzenreiter HSG TVA/ATSV Saarbrücken nur noch Neunter.

Die HF Illtal II verloren am Sonntag beim Tabellenzwölften TuS Brotdorf mit 23:44 (11:22) und sind jetzt Siebter. An diesem Samstag erwartet die Reserve der Zebras um 19.30 Uhr den Fünften HC Schmelz in der Sporthalle Uchtelfangen.

In der Saarlandliga der Frauen feierte die HSG Ottweiler-Steinbach am vergangenen Sonntag einen ungefährdeten 25:13-Sieg beim Vorletzten HC Schmelz . Nach dem Erfolg in der Schmelzer Primshalle ist die HSG jetzt mit 15:5 Zählern als Tabellendritter punktgleich mit der FSG DJK Oberthal/TuS Hirstein. An diesem Wochenende sind die Ottweilerinnen spielfrei.