„Grüne Damen und Herren“ Marienhausklinik Ottweiler

Marienhausklinik Ottweiler : Bei den „Grünen Damen und Herren“ gibt es Veränderungen

„Grüne Damen und Herren“ sind in der Marienhausklinik Ottweiler ehrenamtlich für die Patienten da. Zudem gibt es einen Patientenfürsprecher. Aktuell ergaben sich eine Reihe von Veränderungen, wie die Stadt mitteilt.

Patientenfürsprecher Ernst Weishaupt legte sein Ehrenamt nieder, ebenso die Grünen Damen Ellen Anschütz, Ursula Weishaupt und Elisabeth Welter – dies nach überaus langjähriger Aktivität, die sie gerne übernommen hatten und ausübten. Dafür dankten jetzt Krankenhausoberin Beate Leonhard-Kaul und Pflegedirektor Lothar Schramm.

Wichtigste Aufgabe der „Grünen Damen und Herren“ besteht darin, Zeit zu verschenken. Einmal im Monat trifft sich das Team mit den Krankenhausseelsorgern, um Erfahrungen auszutauschen. Alle Mitarbeiter sind bestrebt, den Aufenthalt für die Patienten so zu gestalten, dass die Behandlung so angenehm und problemlos wie möglich verlaufen kann. Sollten dennoch einmal Anlass zur Kritik haben, besteht für die Möglichkeit, sich durch den Patientenfürsprecher gegenüber dem Krankenhaus vertreten zu lassen, wie es weiter heißt. Dieser prüft Anregungen und Wünsche und setzt sich gegebenenfalls wegen deren Verwirklichung mit der Krankenhausverwaltung in Verbindung. Ab dem 3. September übernimmt Margot Jost diese Aufgabe.

Infos: Reiner Quinten, Tel. (0 68 24) 307-0

Mehr von Saarbrücker Zeitung