GPS-Referenzpunkt in Ottweiler jetzt auch bei Wikipedia

GPS-Referenzpunkt : GPS-Punkt ist jetzt bei Wikipedia

Ottweiler Referenzpunkt ist der einzige seiner Art im Saarland. GPS-Empfänger ermöglichen eine exakte Bestimmung des Standortes.

Am Ottweiler Schlosshof, unmittelbar am Quakbrunnen, ist ein GPS-Punkt in Form eines Bronze-Dreiecks am Boden markiert. Die dort vorzufindenden Daten helfen Wanderern oder Radfahrern weiter, die mobile Navigationsgeräte nutzen. Ottweiler hat als einzige Stadt im Saarland ein solches Merkmal aufzuweisen. Dank der tatkräftigen Unterstützung durch Andreas Schiffler, der aus Ottweiler stammt, ist nun der Nachweis für den GPS-Punkt auch bei Wikipedia zu finden. Das teilt die Stadt Ottweiler mit.

Es ist demnach der erste Referenzpunkt zur Überprüfung von privaten Navigationsgeräten im Saarland. Er wurde im September vergangenen Jahres am Quakbrunnen auf dem Schlossplatz vorgestellt (die SZ berichtete). Alle, die mobile Navigationsgeräte nutzen, schätzen das neue Angebot. Stifter der Plakette sind Harald Raber und Professor Horst Schiffler. GPS-Empfänger ermöglichen eine exakte Bestimmung des Standortes. Im privaten Gebrauch werden sie neben der Navigation im Auto zunehmend auch von Radfahrern und Wanderern genutzt, zur Positionierung von Fotos oder Videos, zur Ortung von Handys oder zum Geocaching.

Bislang sind Navi-Empfänger fast immer auf das Signal des amerikanischen GPS angewiesen. Mittlerweile kommen durch das russische Glonass und das europäische Galileo-Projekt weitere Satelliten hinzu, die die Positionsbestimmung zuverlässiger, schneller und noch genauer machten. Der Referenzpunkt wurde unter Verwendung des Satelliten-Positionierungsdienstes der deutschen Landvermessung (SAPOS) und eines präzisen geodätischen GS-Empfängers zentimetergenau nach Lage und Höhe bestimmt. Mit einem Augenzwinkern kann gesagt werden: Wanderer, kommst Du nach Ottweiler und Du weißt nicht, wo du bist, dann schaue auf das Dreieck am Quakbrunnen. Dort steht es genau zu lesen: 490 24‘ 15,2596‘‘ nördlicher Breite und 70 09‘ 42,1502‘‘ östlicher Länge und 255,39 Meter über dem Meeresspiegel.

de.wikipedia.org/wiki/Satellitenpositionierungsdienst_der_deutschen_Landesvermessung

www.ottweiler.de/tourismus/index.php?option=com_content&view=article&id=204&Itemid=167

Mehr von Saarbrücker Zeitung