| 20:20 Uhr

Fürther Betriebe präsentieren sich

Fürth. "Ich freue mich immer, wenn ich nach Fürth fahre. Das Dorf liegt in einer tollen Landschaft und im Moment stehen die Rapsfelder in voller Blüte, einfach eine Augenweide", erklärte Ottweilers Bürgermeister Hans-Heinrich Rödle am Sonntag anlässlich der Eröffnung der Gewerbeschau im Ottweiler Stadtteil Fürth

Fürth. "Ich freue mich immer, wenn ich nach Fürth fahre. Das Dorf liegt in einer tollen Landschaft und im Moment stehen die Rapsfelder in voller Blüte, einfach eine Augenweide", erklärte Ottweilers Bürgermeister Hans-Heinrich Rödle am Sonntag anlässlich der Eröffnung der Gewerbeschau im Ottweiler Stadtteil Fürth. Knapp 20 Aussteller zeigten auf dem Freigelände sowie in der Mehrzweckhalle ihr breites Spektrum an Waren und Dienstleistungen. Angefangen von Baumaschinen über Reifen bis hin zu Dienstleistungen vom Frisör oder der Carolinen-Apotheke konnten sich die Gäste über das reichhaltige Angebot, das Fürth vorhält, informieren. Bereits zum zweiten Mal hatte das Dorf im Ostertal zur Gewerbeschau eingeladen, diesmal jedoch nicht auf Initiative einzelner Gewerbetreibender, sondern durch den Gewerbeverein. Der hatte sich im vergangenen Jahr nach der Premiere der Ausstellung nur wenige Wochen später gegründet und verzeichnet unter Vorsitz von Karl Fritz inzwischen 35 Mitglieder. Somit sind fast die Hälfte aller Gewerbetreibenden in Fürth im Gewerbeverein engagiert. Dies freut natürlich auch Ortsvorsteher Axel Haßdenteufel, der gemeinsam mit dem Bürgermeister die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hatte. Begrüßen konnte er auf dem Ausstellungsgelände neben vielen alteingesessenen Firmen auch ein ganz neues Unternehmen. Noch in diesem Monat wird mit "crazy drive" in Fürth eine Fahrschule eröffnen. "Ich bin sehr froh darüber, dass gerade ein Jungunternehmer durch seinen Mut, sich in Fürth anzusiedeln, mit seinem Angebot die Zukunft unserer Kinder sichern wird", sagte Haßdenteufel. Viele der Aussteller präsentierten sich bereits zum zweiten Mal bei der Gewerbeschau, wie etwa Heike Kasputis. Die Friseurin hatte erneut ihre Teilnahme zugesagt. "Die Gewerbeschau bietet eine gute Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen. So sehen unsere Bürger, aber auch die fremden Besucher, dass sich in Fürth ein junges Team, das auch auf Kinder eingestellt ist, um neue Frisuren kümmert." In Fürth kümmert man sich aber auch um die Gesundheit der Bewohner. So hatte Apotheker Andreas Kugler und sein Team mit dem Messen von Blutdruck, Blutzucker und Cholesterin alle Hände voll zu tun. cim