| 20:16 Uhr

Fußball-Verbandsliga
FSG braucht jetzt drei Punkte

Ottweiler. Die FSG Ottweiler-Steinbach hat zuletzt viermal hintereinander unentschieden gespielt, „doch die vier Punkte bringen uns nicht wirklich weiter“, relativiert der Trainer. „Wir brauchen mindestens noch vier Dreier, um ganz sicher zu sein“, glaubt Stephan Schock mit Blick auf die Situation im Tabellenkeller der Saarlandliga. Die sollen vornehmlich in den verbleibenden Heimspielen geholt werden und dazu besteht an diesem Samstag erste Gelegenheit, wenn um 16 Uhr der FV Schwalbach auf der Trift zu Gast ist. Aber Schock weiß um die Qualität des Aufsteigers. Von Heinz Bier

„Die haben absolute Qualität“, sagt er, „und deshalb müssen wir gegen die schon 105 Prozent bringen, wenn wir bestehen wollen.“ Nach Ansicht des FSG-Trainers beginnt für seine Mannschaft am Samstag die entscheidende Phase der Saison, „aber wir haben alles selbst in der Hand“, betont Schock. Bei den Gastgebern kehrt Peter Lieder nach seiner Rotsperre wieder zurück und auch Steven Kuntz und Florian Schneider, die beide beim Spiel in Brebach wegen Krankheit gefehlt hatten, sind wieder im Kader.