Finale beim Theaterfestival Spielstark in Ottweiler

Spielstark : Finale mit Preisverleihung

Theaterreihe Spielstark in Ottweiler endet mit Goethes „Faust“.

Die Theaterreihe Spielstark klingt aus – mit einer Preisverleihung für das beste Stück sowie mit einer neuen Interpretation von Goethes „Faust“. Dass „Faust“ vom großen deutschen Dichterfürsten geschrieben wurde, das weiß jeder – ein Stück mit 57 Rollen. Doch in Zeiten der Sparmaßnahmen muss man auch mit drei auskommen. Als auch diese Besetzung nicht zu halten ist, bringen André und Heiner das große Stück mit kleinem Bühnenbild, minimaler Technik und Riesenleidenschaft zu zweit auf die Bühne. Schließlich kann auch der Zuschauer mal aushelfen. Doch der Teufel steckt nicht nur im Pudel, sondern auch im Detail, und manche Hürde muss live mit Fantasie und Tempo gemeistert werden. Die beiden Möchtegern-Schauspieler schlittern dabei von einem Höhepunkt zum Nächsten, bringen jedoch in 80 Minuten das Dreistundenwerk zur Aufführung. Ein Stück zwischen Klassik und Komik und ein Heidenspaß für Jugendliche wie Erwachsene, das ihnen die Faustgeschichte wieder nahebringt. Regie führt Dieter Desgranges, Ausstattung Ela Otto, es spielen Gerrit Bernstein und Bob Ziegenbalg.

Mehr von Saarbrücker Zeitung