| 12:49 Uhr

Versperrter Rettungsweg in Ottweiler
Feuerwehr im Einsatz scheitert an Straßenpoller

Einsatz mit Problemen: Während der Fahrt zu einem Rettungseinsatz ist die Neunkircher Feuerwehr in der Ottweiler Altstadt am Samstagabend (15. September 2018) bei der geplanten Durchfahrt zuerst an einem Poller gescheitert.
Einsatz mit Problemen: Während der Fahrt zu einem Rettungseinsatz ist die Neunkircher Feuerwehr in der Ottweiler Altstadt am Samstagabend (15. September 2018) bei der geplanten Durchfahrt zuerst an einem Poller gescheitert. FOTO: Matthias Zimmermann
Ottweiler. Auf dem Weg zu einem Kellerbrand hat eine unerwartete Straßensperre der Neunkircher Wehr den direkten Weg zur Unglücksstelle abgeschnitten. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Flammen in einem Wohnhaus in der Ottweiler Innenstadt haben die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Nach SZ-Informationen war sie alarmiert worden, weil es in einem Keller brannte. Wenig später stellte sich heraus, dass ein Regal in einem der Räume loderte.


Ungeplanter Zwischenstopp

Ende Gelände: Die Feuerwehr kommt hier vorerst nicht weiter: Die Altstadt in Ottweiler ist gesperrt (Samstag, 15. September 2018).
Ende Gelände: Die Feuerwehr kommt hier vorerst nicht weiter: Die Altstadt in Ottweiler ist gesperrt (Samstag, 15. September 2018). FOTO: Matthias Zimmermann


Brisant: Bei ihrem Weg zur Unglücksstelle scheiterten zunächst die aus Neunkirchen zusätzlich zu Hilfe gerufenen Kollegen an einer Barriere: Ein Straßenpoller versperrte die direkte Fahrt durch die Altstadt. Der Drehleiterwagen und eine Polizeistreife mussten eine Weile ausharren, bis der Weg frei war. Ortskundige Wehren aus Ottweiler, Mainzweiler und Steinbach hatten unabhängig davon die freie Route gewählt.

Jetzt wissen alle bescheid

Den Neunkircher Wehrleuten sei nicht bekannt gewesen, dass seit einigen Monaten bereits die Altstadt am Wochenende durch Poller abgeriegelt ist, um diese vom Durchgangsverkehr freizuhalten. Im Nachgang zu dem unplanmäßigen Stopp seien alle Kollegen aus der Kreisstadt via E-Mail darüber informiert worden, damit sich dies nicht wiederholt.

Glimpflich ausgegangen

Das Feuer, das am späten Samstagabend (15. September) ausgebrochen war, ging übrigens glimpflich aus, der Schaden sei gering, berichtet ein Feuerwehrmann. Die Ursache ist noch unklar. Die Wehren aus Mainzweiler und Neunkirchen drehten wieder ab.