Fete für den Weltrekordler

Sidney Dingert hat mit seinem Marsch durch Deutschland den Weltrekord geholt. Der Erlös kommt der Hilfsorganisation Target von Rüdiger Nehberg zugute. Ebenfalls einen Weltrekord hält die Karateabteilung des TuS Steinbach.

"Steinbach feiert seine Weltrekordler " heißt es am Samstag, 1. November (Allerheiligen), um 17 Uhr im Schlemmertreff Steinbach, Kuseler Straße 2. Das teilt die Stadt Ottweiler mit. Dabei präsentiert Sidney Dingert die Höhepunkte seines 923-Kilometer-Rekordmarsches durch Deutschland (wir berichteten). Anfang August war Dingert in Wilhelmshaven zu seinem Survival- und Benefizmarsch gestartet. Ohne fremde Hilfe, ohne Proviant, aber hoch motiviert erreichte der Extremsportler nach 14 Tagen, sieben Stunden und 40 Minuten den Gipfel der 2962 Meter hohen Zugspitze. Weltrekord.

Bisherige Rekordhalter waren Joey Kelly (2010 brauchte er 17 Tage und 23 Stunden) und Steven Rau (2013 benötigte er 15 Tage und drei Stunden). Dingert hat den Marsch zu Gunsten von Rüdiger Nehbergs Verein Target gegen Zwangsbeschneidungen von Frauen unternommen.

Es gab noch einen weiteren bemerkenswerten Weltrekord durch die Abteilung Karate des Turn- und Sportvereins Steinbach, so die Stadt weiter. 37 Personen absolvierten pausenlos in 24 Stunden insgesamt 13 708 Katas, das sind vorgegebene Übungsabläufe im Karate. Diesen Rekord stellten die Steinbacher Sportler bereits zum sechsten Mal ein, wie es heißt.

Der Erlös der Veranstaltung kommt Rüdiger Nehbergs Menschenrechtsorganisation Target zugute. TARGET e.V. Rüdiger Nehberg ; Sparkasse Holstein

BIC/SWIFT: NOLADE21HOL;

IBAN: DE16 2135 2240 0000 050 500, Kennwort: Deutschlandmarsch