| 20:36 Uhr

Werns Mühle
Fest erinnert an die Leinblütenernte

Fürth. Seit 2005 erinnert das Leinblütenfest an Werns Mühle in Ottweiler/Fürth an die Leinblüten-Ernte. Es findet in diesem Jahr am Sonntag, 8. Juli, statt.  Neben der Leinkultur und der Kulinarik steht deshalb auch das Leinsamenöl im Mittelpunkt dieses etwas anderen Volksfestes.

An diesem Sonntag können die Besucher Leinöl in Tonflaschen aus dem Saarland direkt vom Erzeuger, der Bliesgau-Ölmühle aus Bliesransbach, erwerben. Benutzte Tonflaschen werden gerne zurückgenommen. Leinöl wird auch in mitgebrachte Flaschen abgefüllt, um Abfall zu vermeiden, so heißt es in der Pressemitteilung weiter.


Die Veranstaltung wird durch einen großen Bauernmarkt mit über 30 Ständen rund um die Werns Mühle begleitet, deren Teilnehmer insbesondere Köstlichkeiten aus der Region, unter anderem auch Produkte aus Leinen anbieten. Daneben werden sich Partnerbetriebe und regionale Zulieferer von Werns Mühle, Landhaus im Ostertal, präsentieren. Die Oldtimerfreunde Ostertal 2012 zeigen auf der Festwiese alte Traktoren, Jürgen Adam alte Landmaschinen und Bernd Gräss Oldtimer-Lkw, was manchem Technikfreund das Herz höher schlagen lässt.

In der historischen Ölmühle werden ganztägig Erläuterungen zum historischen und neuerlichen Produktionsprozess für Walnussöl gegeben. Bei ausreichendem Wasserstand wird die Mühle über das funktionsfähige Wasserrad im Schaubetrieb gezeigt. Es gibt Ölverkostungen von selbst erzeugten Ölen wie beispielsweise Walnussöl. Darüber hinaus wird Werner Butz Wissenswertes über Ölpflanzen und Öle und deren Bedeutung für die menschliche Ernährung anbieten.



Aus Anlass des Leinblütenfestes legt die Ostertalbahn an diesem Tag einen zusätzlichen Betriebstag mit drei fahrplanmäßigen Zugpaaren zwischen Schwarzerden und Ottweiler ein. Somit ist auch eine „nostalgische Anreise“, ohne Fahrzeug möglich. Vom Bahnhof Fürth zur Ölmühle sind es etwa 1,5 Kilometer mit schönen Panoramablicken über das Ostertal. Ein Weg, den schon vor Jahrzehnten Ölmühlen-Kunden nahmen, als sie ihr Speiseöl in Werns Mühle abholten.