Ein letztes Ja-Wort im Pavillon

Am 23. Dezember wird noch einmal im Stengel-Pavillon geheiratet. Dann ist Schluss. Doch es gibt auch einen neuen Ort für Hochzeiter: die Mechthildiskapelle – ein Gewölbekeller. Die erste Trauung ist für den 25. März 2017 eingetragen.

Neuigkeiten für Heiratswillige in Ottweiler : Im bisherigen Trauzimmer im historischen Stengel-Pavillon können sich Paare künftig nicht mehr das Ja-Wort geben. Der Evangelische Kirchenkreis als Eigentümer vermietet den Pavillon künftig zur privaten Nutzung. Wie Stadtpressesprecher Ralf Hoffmann auf SZ-Anfrage mitteilt, findet noch eine letzte Trauung statt. Termin ist laut Standesamt der 23. Dezember. Der barocke Rosengarten am Pavillon kann von Paaren weiterhin als Fotohintergrund genutzt werden, so Hoffmann weiter. Er bleibt öffentlich zugänglich. Ein Blick ins SZ-Archiv bringt hervor: Am 3. März 2012 fand die erste Trauung im Pavillon statt.

Es gibt auch ein neues Angebot für Heiratswillige. Die Mechthildiskapelle (ein historischer Teil der Evangelischen Kirche Ottweiler , ein Gewölbekeller) steht bald für Trauungen zur Verfügung, wie Hoffmann weiter berichtet. Die erste Trauung in der Mechthildiskapelle wird laut Standesamt am 25. März nächsten Jahres vollzogen. Der Kooperationsvertrag zwischen der Stadtverwaltung und der Evangelischen Kirchengemeinde ist unterzeichnet, so Hoffmann. Im Gewölbe spüre man reichlich mittelalterliche Romantik. Auch dort wäre ein Empfang für die Gäste - vor allem bei schönem Wetter im Freien - machbar.

Für größere Gesellschaften steht wie bisher der historische Sitzungssaal im Witwenpalais zur Verfügung. Dazu wurde laut Hoffmann vor einiger Zeit ein Kooperationsvertrag zwischen Stadt und Kreis unterzeichnet. Das sei ein Angebot für die Freunde der "barocken" Variante.

Nach Absprache sind dort die Untermalung mit Live-Musik oder ein Empfang möglich.

 Einen Hauch von Mittelalter-Romantik bietet der rustikale Gewölbekeller der Mechthildiskapelle. Foto: Stadt Ottweiler/Hoffmann
Einen Hauch von Mittelalter-Romantik bietet der rustikale Gewölbekeller der Mechthildiskapelle. Foto: Stadt Ottweiler/Hoffmann Foto: Stadt Ottweiler/Hoffmann

Weiterhin kann im Trauzimmer im Rathaus geheiratet werden, mit Empfang im Innenhof. Zudem gibt es die Möglichkeit, so Hoffmann weiter, sich in der historischen Ostertalbahn trauen zu lassen. Die Nachfrage sei allerdings gering.