1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Drei Niederlagen zum Jahresabschluss

Drei Niederlagen zum Jahresabschluss

Ohne ein Erfolgserlebnis müssen die Saarlandligisten aus dem Kreis in die Winterpause gehen. Dabei hatten der TV Merchweiler und die HF Illtal II zur Pause jeweils gute Chancen auf Zählbares, ließen dann aber ihre Gegner wegziehen.

In der Handball-Saarlandliga haben der TV Merchweiler und die Handballfreunde Illtal II am vergangenen Wochenende Auswärts-Niederlagen erlitten. Am letzten Spieltag des Jahres verloren die Merchweiler bereits am Freitagabend im Sportzentrum Dudweiler bei der HSG Dudweiler-Fischbach mit 31:38 (19:20). In dem torreichen Spiel führte der TVM dabei vor der Pause ständig. Doch zur Halbzeitpause hatte Dudweiler/Fischbach das Spiel gedreht. Einen großen Anteil am Sieg der HSG hatte Christian Seiler, der mit zwölf Treffern für seine Mannschaft auftrumpfte. Mit Abstand bester Merchweiler Torschütze war Alexander Wolfram mit elf Treffern

Nach dem Wechsel zog Dudweiler über 24:20 davon, die zahnlose Abwehr der Merchweiler Panther kassierte nun ein Tor nach dem anderen. Durch die Niederlage geht der TVM jetzt als Tabellenachter mit 11:15 Punkten in die kurze Winterpause. Im Tabellenkeller hat die am Wochenende spielfreie HSG Ottweiler/Steinbach die Rote Laterne inne, während der Vorletzte Dudweiler-Fischbach durch den Sieg gegen Merchweiler jetzt bei einem ausgetragenen Spiel mehr drei Punkte vor Ottweiler liegt.

Weiter vorne liegt auf Platz sieben die Reserve der HF Illtal . Die Illtaler gingen am Samstagabend ebenfalls mit einem Negativerlebnis in die Spielpause. Beim Tabellendritten HC Dillingen/Diefflen unterlagen die Zebras mit 32:36 (16:16). Wie die Merchweiler ließen auch die Illtaler auswärts erst in der zweiten Halbzeit abreißen. Nachdem es zur Halbzeit unentschieden gestanden hatte, zogen die Dillinger über 22:18, 27:22 davon und standen spätestens beim 33:24-Zwischenstand als Sieger fest.

In der Saarlandliga der Frauen fiel die HSG Ottweiler/Steinbach durch die 20:26-Niederlage am vergangenen Samstagabend beim HC St. Johann zurück. Beide Teams tauschten die Plätze: St. Johann ist mit einem Spiel mehr als die HSG jetzt Dritter, und Ottweiler liegt zur Winterpause einen Punkt dahinter auf Rang vier.