1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Die Konsorten erhalten den Tillorden

Die Konsorten erhalten den Tillorden

Es darf eigentlich bei keinem Auftritt der Band Die Konsorten fehlen, das mitreißende "Let me entertain you" des britischen Popstars Robbie Williams . Das Lied steht sinnbildlich für die neun Jungs aus dem Saarland, die mit ihrer Musik die Menschen aufs Beste unterhalten wollen. Und weil sie dies seit neun Jahren mit wachsendem Erfolg tun, werden Die Konsorten auch am nächsten Samstag, 19. November, völlig zu Recht mit dem Tillorden der Ottweiler Bürgergarde ausgezeichnet.

"Die Band ist erst die zweite Gruppe, die den traditionsreichen Tillorden verliehen bekommt", verriet der erste Vorsitzende der Ottweiler Bürgergarde, Nikolaus Weber, beim Besuch in der SZ-Lokalredaktion. Im Jahr 2004 ging die Auszeichnung an den thüringischen Karnevalsverein "Der unweise Rat" in Königsee. Ansonsten wurden 25 Personen aus dem öffentlichen Leben, dem Showbusiness oder auch dem Kabarett ausgezeichnet. In den vergangenen Jahren sei der Tillorden an regionale Fastnachter gegangen. 2015 übrigens an Ewald Blum, in der Session als "Elfriede Grimmelwiedisch" auf der Bühne und am Samstag der Laudator für seine Nachfolger, die Konsorten. Aufgefallen sei die Band um Patric Schmelzer der Ottweiler Bürgergarde bereits im Jahr 2008, als sie beim Liedwettbewerb des Verbands saarländischer Karnevalsvereine teilgenommen habe. Vielleicht erinnert sich noch der ein oder andere, dass sie danach auch bei der Verleihung des Tillordens für Stimmung sorgten. Und jetzt sind sie selbst Preisträger , völlig überraschend für die Band. "Wir sind doch noch so jung", meinte Patric Schmelzer am Telefon geplättet. Natürlich werden Die Konsorten bei der großen Tillverleihung am Samstag (Beginn 20 Uhr) im Ottweiler Schlosstheater auch selbst für Stimmung sorgen.

Außerdem dürfen sich die Gäste auf die Preisträger des diesjährigen Vorstellabends der Narren, "Es Schicksche un sei Neffe" alias Alexandra Schick und Yves Schokies freuen. Mit von der Partie sind auch Fidelius (Christoph Lesch), die Magic Dancers aus Remagen, die vereinseigene Showtanzgruppe Dream Dancers sowie die Sulzbacher Guggemusik Die Nodepirade. Der mit 555 Euro dotierte Jugendförderpreis der Bank 1 Saar wird per Losentscheid vergeben.

Es dürfte also ein unterhaltsamer Abend werden bei der Verleihung des Tillordens 2016.

Die Karte kostet 12 Euro, Vorverkauf bei Klaus Keip unter Tel. (0 68 24) 26 69 oder E-Mail unter kv-bgo1973ottweiler@kabelmail.de