| 20:26 Uhr

Altstadtfest
Die Jugend feierte in der Disco-Arena

Hannah Bickelmann, Veronika Bauder und Tatjana Bickelmann zogen als Einhörner über das Ottweiler Altdtadtfest.
Hannah Bickelmann, Veronika Bauder und Tatjana Bickelmann zogen als Einhörner über das Ottweiler Altdtadtfest. FOTO: Andreas Engel
Ottweiler. In Ottweiler stand das Wochenende im Zeichen des 42. Altstadtfestes und des verkaufsoffenen Sonntags.

Hannah Bickelmann, ihre Cousine Tatjana Bickelmann und Veronika Bauder hatten sich für das Ottweiler Altstadtfest etwas Besonders ausgedacht. Die drei Mädchen zogen als Einhörner durch die Gassen, und nicht wenige Passanten staunten nicht schlecht. Diese und ähnliche kreativen Aktionen machen die Würze von großen Festen aus. Auch „The Fame“, ein Zusammenschluss junger Leute, wollte mal was anderes machen, um das „oft altbackene Musikprogramm des Altstadtfestes“ aufzupeppen, sagte Rouven Cornelius. Am Alten Weiher hatte die Gruppe ihre Disco-Arena mit Loungemusik installiert, und es ging richtig ab, bei Cocktails, Tanz und „gudda Mussig“.


Die 42. Auflage des Ottweiler Altstadtfestes lockte wieder Tausende in die Residenzstadt, aber man konnte schon das Gefühl nachempfinden, das einige Besucher, aber auch Einheimische formulierten. Es seien deutlich weniger Stände, wurde öfters gesagt, und die Musik sei bis auf einige, wenige Ausnahmen „eher lau und richtet sich zu sehr nach dem Geschmack der Massen. Man freut sich immer wieder über Ausnahmen“, sagte Cornelia Becker. Sie nannte die Bigband des Musikvereins Bubweiler, die am Samstagnachmittag ihren Auftritt hatte, und „echt mehr Zuhörer verdient gehabt hätte“. Musikalische Verdienste erwarben sich aus Sicht vieler Fans die aus Hüttigweiler stammende, und im ganzen Saarland weltberühmte Band „Hansi-Bierdo“. Am Sonntag beteiligten sich die Ottweiler Geschäftsinhaber am Fest und öffneten ihre Läden zum beliebten „verkaufsoffenen Sonntag“. Im Schatten des 20 Meter hohen Riesenrades fand ein viel frequentierter Flohmarkt statt.