1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Das Ende für die Arbeiten an der Augasse rückt näher

Das Ende für die Arbeiten an der Augasse rückt näher

Auf der B 41 sowie in der Augasse wird neuer Asphaltbelag aufgebracht und die Fahrbahnmarkierung wird erneuert. In der Zeit vom 17. August bis 4. September wird die Verkehrsführung geändert. Dies ist ausgeschildert.

In Ottweiler werden in der Ortsdurchfahrt der B 41 und in der Augasse zwischen 17. August und 4. September die Asphaltierungsarbeiten erfolgen. Sie erstrecken sich zwischen Seminarstraße und Saarbrücker Straße und zwischen Schlossstraße und Heerstraße und sind mit Verkehrsbeeinträchtigungen verbunden, wie der zuständige Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mitteilt. Zunächst wird dabei auf der B 41 die alte Asphaltdeckschicht abgefräst und ein neuer Asphaltbelag aufgebracht. In der Augasse wird lediglich die noch fehlende Asphaltdeckschicht aufgetragen. Auf die neuen Asphaltdeckschichten werden anschließend neue Fahrbahnmarkierungen aufgetragen.

Um die Arbeiten durchführen zu können, muss aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Arbeitsschutzes die Verkehrsführung geändert werden: Innerstädtisch wird zwischen Seminarstraße und Heerstraße die B 41 als Einbahnstraße in Fahrtrichtung St. Wendel eingerichtet. Der Verkehr wird hier halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt. Je nach Arbeitsfortschritt werden die Seiten gewechselt. Begonnen wird ab Montag, 17. August, auf der Bliesseite der B 41. In dieser Zeit ist unter anderem die St.-Remy-Brücke, ("Schlossbrücke") nicht befahrbar und gesperrt. Der Verkehr aus Richtung St. Wendel wird durch die Linxweilerstraße und Illinger Straße bis nach Stennweiler geführt und von dort aus über die Stennweiler Kipp und Seminarstraße wieder zurück bis zur B 41. An der Einmündung der Seminarstraße in die B 41 kann dann nach links in die Martin-Luther-Straße und nach rechts in Richtung Neunkirchen eingebogen und geradeaus in die Gutenbergstraße gefahren werden.

Ab dem 17. August bis voraussichtlich zum folgenden Wochenende gibt es unter anderem folgende Einschränkungen: An der Kreuzung B 41/Saarbrücker Straße/Wilhelm-Heinrich-Straße ist die Martin-Luther-Straße dann Einbahnstraße Richtung St. Wendel, folglich kann aus der Saarbrücker Straße und aus der Wilhelm-Heinrich-Straße nicht mehr in die Martin-Luther-Straße abgebogen werden. Die Zufahrt aus Richtung Schlossstraße ist komplett gesperrt. An der Kreuzung B 41/Schlossstraße/St.-Remy-Brücke ist die Brücke gesperrt. Die geänderte Verkehrsführung wird entsprechend beschildert. Über die Regelung für die Woche ab dem 24. August will der LfS frühzeitig informieren. Dabei bleibt die Einbahnregelung in der B 41 von Seminarstraße bis Heerstraße bestehen, ebenso die Umleitung des Verkehrs aus Richtung St. Wendel über Stennweiler Kipp und Seminarstraße.