DRK Fürth : Alle gesunden Menschen sollten Blut spenden

Das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverein Fürth, führt am Mittwoch, 19. August, die nächste Blutspende durch. Diese findet in der Zeit von 17.30 Uhr bis 20 Uhr in der Mehrzweckhalle, Schulstraße 16 in Fürth, statt.

Das teilt das DRK mit.

Was ändert sich im Ablauf der Blutspendetermine? Es bleibt dabei: Der Temperatur- und Hb-Messplatz wurde auf den Anfang gelegt. Danach erst zum Arzt. Diese Regelung basiert unter anderem auch auf Forderungen des Paul-Ehrlich-Institutes und bietet folgende Vorteile. Die Temperatur der Spendewillige liegt dem Arzt grundsätzlich vor dem Zulassungsgespräch vor und die Messung der Temperatur erfolgt zum frühstmöglichen Zeitpunkt. Ein Plakat weist auf entsprechende Hygienemaßnahmen hin.

Wie immer gilt: Menschen mit grippalen Infekten oder Erkältungs-Symptomen sollen sich erst gar nicht auf den Weg zum Blutspenden machen, denn der anwesende Arzt wird sie in diesem Fall nicht zur Spende zulassen. Das gilt auch für Spendewillige, die vom Coronavirus betroffene Risikogebiete bereist haben.

Auf Blutspendetermine kommen im Regelfall gesunde, asymptomatische Menschen zusammen. Daher ist ein mögliches Infektionsrisiko für alle Beteiligten mutmaßlich gering. Neuspender/Erstspender sind immer herzlich willkommen. Neuspender/Erstspender sollten bis spätestens 19.15 Uhr im Spenderraum sein, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann. Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zur Vollendung des 71. Lebensjahres, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 68 Jahre sein.

Info: Telefon (0800) 1 19 49 11