Alter Turm öffnet seine Pforten

Ottweiler. Der diesjährige bundesweite Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 14. September, steht unter dem Motto "Vergangenheit aufgedeckt - Archäologie und Bauforschung"

Ottweiler. Der diesjährige bundesweite Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 14. September, steht unter dem Motto "Vergangenheit aufgedeckt - Archäologie und Bauforschung". Passend zu diesem Motto können der im vergangenen Jahr sanierte Alter Turm genannte Wehr- und Kirchturm in Ottweiler besichtigt werden und die während der Sanierung gewonnenen neuen Erkenntnisse über die Turmgeschichte begutachtet werden. So ist Ottweilers Alter Turm noch älter als bisher angenommen, vollendet wurde er nämlich bereits im Jahr 1422. Erbaut wurde er auch nicht als Wehrturm innerhalb der Stadtmauer, sondern als Bergfried der Burg von Ottweiler. Seit der Renovierung kann der Turm nun auch von interessierten Besuchern besichtigt werden, dabei hilft die neu installierte Stahltreppe im Inneren des 47 Meter hohen Turmes und die Besucherplattform. Von dieser Aussichtsplattform können in Zukunft die Besucher neben der Aussicht auf das historische Ottweiler auch die älteste vollständig erhaltene Dachkonstruktion aus dem Mittelalter im Saarland besichtigt werden. Am Tag des offenen Denkmals hat der Alte Turm in der Kirchstraße von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Neben Turmführungen kann man sich auch durch die Altstadt führen lassen oder sich im Kirchenkeller über die Geschichte des Turmes informieren. cdbInfos: zum Tag des Denkmales: Tel. (0681) 5012443 und zur Öffnung des Alten Turmes Telefon (06824) 3511.