Acht-Meter-Kranz lockt Besucher

Ottweiler. Die Stadt Ottweiler lädt vom 26. bis 28. November zu einem Historischen Adventmarkt ein: Die Standbetreiber werden sich in historischen Gewändern präsentieren und so etwas an die Geschichte und Tradition der alten Residenzstadt an der Blies erinnern. Unweit des alten Wehrturmes wird der Duft von Plätzchen und Waffeln in der Luft liegen. Schöne Melodien erklingen

Ottweiler. Die Stadt Ottweiler lädt vom 26. bis 28. November zu einem Historischen Adventmarkt ein: Die Standbetreiber werden sich in historischen Gewändern präsentieren und so etwas an die Geschichte und Tradition der alten Residenzstadt an der Blies erinnern. Unweit des alten Wehrturmes wird der Duft von Plätzchen und Waffeln in der Luft liegen. Schöne Melodien erklingen. An den Ständen werden Leckereien, wie Brot nach alter Väter Sitte, Geschenkideen und Kunsthandwerk zum Verkauf angeboten. Sogar Glaskunst aus dem Erzgebirge kann man erwerben. Einen Blickpunkt und Besuchermagneten gleichermaßen stellt ein großer Adventskranz dar, der auf dem Schlosshof zu sehen ist.Illumination des Brunnens Der überdimensionale Adventskranz hat einen Durchmesser von acht Metern und eine Höhe von fast zwei Metern. Er ist mit Sternen geschmückt, trägt vier große Kerzen und eine Schleife. Die entsprechende Konstruktion für das Nadelkleid des Kranzes entstand in den Werkstätten des Bauhofs. Auf dem Schlossplatz wird zudem ein 15 Meter hoher Weihnachtsbaum errichtet, den auch elektrische Beleuchtung und weihnachtlicher Dekor zieren. Ein weiteres Prachtexemplar an Weihnachtsbaum ist in der Wilhelm-Heinrich-Straße zu bewundern. Im Rathaushof ist ebenfalls ein weiterer Weihnachtsbaum vom Bauhofteam aufgestellt worden. Neu hinzu kommen ein Weihnachtsbaum an der alten Stadtmauer sowie eine Illumination des Brunnens vor dem Prinz-Heinrich-Haus. In allen Stadtteilen - Fürth, Lautenbach, Mainzweiler und Steinbach - werden jeweils ein markanter Weihnachtsbaum auf die schöne Winterzeit und das hohe Fest einstimmen. Diese Bäume sind elektrisch beleuchtet. Zum Programm in Ottweiler: Am Freitag spielt das Saxofon Quartett auf (19 bis 20 Uhr). Für Samstag haben sich die Saarländischen Spitzbuben angesagt (14.30 bis 15.30 Uhr, 16 bis 17 Uhr). Kinder der Grundschule Lehbesch und der Eric-Carle-Schule Mainzweiler sind mit musikalischen Beiträgen dabei (15.30 bis 16 Uhr). Schließlich sind Lieder aus Jahrhunderten zu hören, die Harald Schneider aus Völklingen vorträgt (18 bis 20 Uhr). Für Sonntag hat sich ein Drehorgelspieler angekündigt (14.30 bis 16.30 Uhr). An allen Tagen wird für die Kinder Ponyreiten angeboten.Christkind verteilt Geschenke Am Sonntag freut sich die Ottweiler Kaufmannschaft über den Besuch von alten und neuen Kunden. Der Gewerbeverein und seine Mitglieder haben sich wieder einmal viel einfallen lassen. Von 13 bis 18 Uhr ist verkaufsoffen. Eine schöne Überraschung hat sich der Gewerbeverein ausgedacht: Das Christkind, dargestellt von Andrea Schreiner, und der Nikolaus, dessen Rolle Armin Bettinger übernimmt, werden kleine Geschenke an die Kinder verteilen. redÖffnungszeiten des Adventmarktes: Freitag, 26. November, 18 bis 23 Uhr; Samstag, 27. November, 10.30 bis 23 Uhr; Sonntag, 28. November, 14 bis 21 Uhr.