1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

95 Kinder machen beim Römer-Zeltlager in Fürth mit

95 Kinder machen beim Römer-Zeltlager in Fürth mit

Fürth. Mitte Juli hat das traditionelle Zeltlager der Katholischen Jugend Fürth/Lautenbach auf dem Festplatz "An der Buche" in Dörrenbach geendet. Wie jedes Jahr hatte man das Lager unter ein bestimmtes Motto gestellt. In diesem Jahr war es "Römer"

Fürth. Mitte Juli hat das traditionelle Zeltlager der Katholischen Jugend Fürth/Lautenbach auf dem Festplatz "An der Buche" in Dörrenbach geendet. Wie jedes Jahr hatte man das Lager unter ein bestimmtes Motto gestellt. In diesem Jahr war es "Römer". Passend zum Thema hatte die Katholische Jugend eine Menge Spiele und Aktionen für 95 Kinder aus der näheren und weiteren Umgebung im Alter von acht bis 13 Jahren organisiert. Neben Stationsspielen und einer Lagerolympiade wanderte man zweimal nach Fürth. Das erste Ziel war die historische Ölmühle der Familie Wern, mit einer Führung von Willi Wern. Ein weiterer Höhepunkt des Lagers war der Besuch der Sondervorstellung des Circus Aladin. Ein Wortgottesdienst, der von den Kindern mit Gemeindereferentin Beate Baltz gestaltet wurde, gehörte auch zum Programm. Zum internen Abschluss mit allen Helfern zauberten die Küchenfrauen aus den übrig gebliebenen Speisen ein gelungenes "altes Buffet".Schon jetzt freuen sich die Kinder auf das nächste Zeltlager, für das die Vorbereitungen schon nach den Ferien, in der wöchentlichen Gruppenstunde, jeden Donnerstag ab 20 Uhr im monatlichen Wechsel in Fürth oder Lautenbach, wieder beginnen. Das Team der Katholischen Jugend Fürth/Lautenbach besteht aus den Betreuern, von denen einige schon als Kinder im Zeltlager dabei waren, einer Küchenmannschaft und einem Technischen Dienst, der für die Sauberkeit und den logistischen Hintergrund zuständig ist. red