| 20:08 Uhr

Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung
16 neue Musikmentoren feiern ihren Abschluss

Die Musikmentoren feiern ihren Abschluss.
Die Musikmentoren feiern ihren Abschluss. FOTO: Kieser/Landesakademie
Ottweiler. Bunter Abend an der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung in Ottweiler. Im Herbst beginnt ein neuer Kurs.

16 Jugendliche haben jetzt in Ottweiler eine Abschlusspräsentation gestaltet, mit der sie die erfolgreiche Teilnahme an der Musikmentorenausbildung feierten. Der Abend begann mit einem Ausschnitt aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry, der mit Witz und Ironie präsentiert wurde. Nachdem die Projektleiterin der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung, Eva Kieser, das Publikum willkommen hieß, kam der Chor zum Einsatz. Mit mehrstimmigen Chorstücken und einer Klavierbegleitung, die von der Dozentin Bettina Nonnweiler übernommen wurde, beeindruckten die Jugendlichen das Publikum.


Doch auch in verschiedenen Solis überraschten fünf der Musikmentoren mit einem Klavierbeitrag (Daniel Scheer), einem selbstkomponierten Klarinetten-Flöten-Duo (Mareen Nickels, Marie-Joelle Witt) und zwei überragend vorgetragenen Gesangsduetten (Eva Donner, Charlotte Edelmann).

Das Spiel im Ensemble durfte  nicht fehlen, denn neben dem Gesang spielt das instrumentale Können auch eine große Rolle. Die Besetzung war bunt gemischt. Von Gitarre, Klavier und Schlagzeug über Bläser bis hin zu Streichern – also keine typische Besetzung für Jazz, Blues oder Rock. Trotzdem waren die Songs stimmig und kamen gut an. Mit einer Tanz-Performance verabschiedeten sich die Teilnehmer des Jahrgangs 2017/2018 von dem Publikum. Die Musikmentorenausbildung ist ein Projekt der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung und des Ministeriums für Bildung und Kultur.

Daher überreichte Thomas Kronenberger, als Mitglied des geschäftsführenden Vorstands, gemeinsam mit Wolfgang Rössler, als Vertreter des Ministeriums, Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme an dem Programm.