1. Saarland
  2. Neunkirchen

Ortsrat Welschbach macht Weg frei für Grünfläche zum Insektenschutz

Ortsrat Welschbach : Grünes Licht für die Grünfläche

Im Welschbacher Ortsrat ging es zudem um den Entwurf des Haushaltsplanes. Schwerpunkt: Investitionen in die Welschbachhalle.

Die Mitglieder des Welschbacher Ortsrates stimmten in der jüngsten Sitzungen der Pflege einer innerörtlichen Grünfläche mit Schwerpunkt Insektenschutz am Ortseingang von Stennweiler kommend zu. Die Fläche beträgt 3300 Quadratmeter. Vor der Abstimmung erläuterte Christiane Nagel vom Fachbereich Wirtschaft, Umwelt und Entwicklung der Gemeindeverwaltung den Hintergrund des Handlungskonzeptes.

Informiert wurde das Gremium durch den Kämmerer Christoph Schmidt auch über den Entwurf des Haushaltsplanes. Ein Schwerpunkt liegt für den Illinger Ortsteil bei Investitionen in die Welschbachhalle und das Umfeld der Halle. Weiter sind im Haushaltsplan Ansätze für Grundstücksangelegenheiten enthalten und Ansätze für den Ausbau der Naherholung im Bereich des Themenweges.

Ortsvorsteher Christian Petry (SPD) informierte die Mitglieder des Ortsrates zudem über den Stand der Ausschreibung bezüglich der Verkehrsberuhigungen am Ortsein- und Ortsausgang. Die CDU-Fraktion hatte hierzu einen entsprechenden Antrag gestellt. „Positiv ist, dass es in diesem Jahr endlich umgesetzt werden soll“, berichtete der Ortsvorsteher. Kritik übten allerdings beide im Ortsrat vertretenen Fraktionen an der langwierigen Verfahrensdauer von nunmehr sechs Jahren. „Es gab immer wieder neue Hindernisgründe“, bedauerten die Welschbacher Kommunalvertreter. Es liege aber jetzt eine feste Zusage vor, dass die Planungsaufträge erteilt wären, so Petry. Den Vernehmen nach soll jetzt noch eine Verkehrszählung stattfinden. Dennoch: „Das alles führt zu großem Unmut“, fasste Petry zusammen.

Was die Planungen zum Ausbau der Cafeteria betraf, konnte der Ortsvorsteher Positives berichten. „Die Modernisierung ist so gut wie abgeschlossen.“ In Kürze erfolge die Ausschreibung wegen der Bewirtschaftung der Halle. Ein dreiköpfiges Gremium, bestehend aus Arno Bauermann (SPD), > Manuela Rautenberg (CDU) und Christian Petry (SPD) wird die Auswahl treffen. < weiterer Bericht folgt