| 20:16 Uhr

Ortsrat Wellesweiler moniert abgerissene Wahlplakate

Wellesweiler. Rekordverdächtig schnell verlief die Sitzung des Ortsrates Wellesweiler am Mittwochnachmittag. Was möglicherweise daran lag, dass Bauamtsleiter Jürgen Detemple schon Gewehr bei Fuß saß. Er stellte im nichtöffentlichen Teil vier mögliche Varianten der Umsetzung des Verkehrskonzeptes Wellesweiler vor

Wellesweiler. Rekordverdächtig schnell verlief die Sitzung des Ortsrates Wellesweiler am Mittwochnachmittag. Was möglicherweise daran lag, dass Bauamtsleiter Jürgen Detemple schon Gewehr bei Fuß saß. Er stellte im nichtöffentlichen Teil vier mögliche Varianten der Umsetzung des Verkehrskonzeptes Wellesweiler vor. Zu den wenigen Dingen, die Ortsvorsteher Hans Kerth zuvor zu vermelden hatte, gehörte ein Erfolg. Sieht es doch danach aus, dass der Stadtrat bei seiner nächsten Sitzung die Gebühren für die Schausteller senkt. "Der Auto-Scooter beispielsweise soll in allen Ortsteilen künftig statt 9,10 Euro nur noch 4,80 Euro pro Quadratmeter zahlen", so Kerth. Rabatte für SchaustellerZudem müssen die Schausteller nur noch zwei Tage Standgebühr bezahlen, auch wenn sie drei bleiben. Das ist zwar schon länger Praxis, aber "jetzt wird es offiziell". Mit Erstaunen nahm Kerth eine Mitteilung der Stadt zur Kenntnis, der zufolge nun auch bei Seniorenfeiern Berichte für die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (Gema) angefertigt werden müssen. "Sie werden jetzt behandelt wie ganz normale Kulturveranstaltungen." Auf einen Scheck vom Ministerium wartet derweil der Bürgertreff Wellesweiler. Planen dessen Mitglieder doch, die noch etwas kahle Böschung an der Stengelkirche zu bepflanzen. Im Rahmen des Förderprogramms "Tatort Dorfmitte" wurden Gelder für Pflanzen beantragt und laut Kerth wohl auch schon genehmigt. Dass in Wellesweiler Wahlplakate noch stärker als anderswo abgerissen, beschädigt und "entsorgt" werden, ist nicht nur der Eindruck des Ortsvorstehers. Er empfahl den Parteien, Anzeige wegen Sachbeschädigung zu stellen. "Es macht keinen Spaß, jede Woche neue Plakate aufzuhängen." nig