1. Saarland
  2. Neunkirchen

Ortsrat Furpach über Baumaßnahmen für 2019 informiert

Robinsondorf wird teurer : Im Teufengraben gibt’s neue Baugrundstücke

Im Ortsrat Furpach informierte die Stadt Neunkirchen über anstehende Projekte. Kindergarten wird kernsaniert.

Entwarnung für die Anwohner Am kleinen Hirschberg: Wie Gisela Schäfer, die Leiterin des Rechts- und Liegenschaftsamtes der Stadt Neunkirchen, dem Ortsrat in der Sitzung mitteilte, wurde die Bauanfrage für ein bestimmtes Projekt zurückgezogen. Dieses hätte nach Ansicht der Anwohner die Wohnqualität „bedeutend verschlechtert“. Schäfer berichtete außerdem auf Nachfrage von Ortsvorsteher Klaus Becker, dass das  Rechts- und Liegenschaftsamt dem Discounter Netto einen unterschriftsreifen Vertrag zugeleitet habe und nun auf einen Notartermin warte. Erinnerungen seitens der Stadtverwaltung blieben bisher ohne Erfolg, sagte Schäfer.

Im Anschluss standen Jörg Wilhelm, Abwasserwerk, Peter Städtler, Tiefbau, und Jörg Lauer, Stadtbauamt, zu den anstehenden Bauarbeiten im laufenden Jahr Rede und Antwort. Einstimmig beschlossen wurden unter anderem die Maßnahmen: Teufengraben Süd, Erschließung von zehn Grundstücken, Kosten zirka 600 000 Euro; die Neugestaltung des Arno-Spengler-Platz, beginnend im Herbst 2019 mit der Haltestelle des ÖPNV; Fertigstellung der Tiefbauarbeiten „Stiller Winkel“ von „Im Flur“ bis „Matzehügel“, dafür stehen 170 000 Euro bereit. Außerdem gibt es noch Erneuerungsmaßnahmen an verschiedenen Kanälen.

Der Gutshof Furpach bekommt eine behindertengerechte Toilette. Die Lüftungsanlage der Hirschberghalle wird erneuert und ein Konzept für die Komplettsanierung erstellt.

Ferner werden die Beleuchtungen des vorderen Fußweges im „Pfaffental“, zwischen „Alte Furt“ und „Kohlhofweg“ sowie zwischen dem Gasthaus Alt-Haus-Furpach und dem „Geißenbrünnchen“ erneuert; verschiedene Bürgersteige in Kohlhof (Torhausweg, Niederbexbacher Straße, Limbacher Straße), in Furpach (unter anderem Kreuzbergring, Kohlhofweg); zwischen der Limbacher Straße und dem Wohngebiet „Haberdell“ werden Parkmöglichkeiten geschaffen, um die derzeitige Parksituation zu entschärfen.

Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Ludwigsthal bekommt bis 2020 eine neue Umkleide für Männer und Frauen, die Alarmierungszufahrt wird verbessert. Weiterhin wird der Kindergarten bis Herbst 2019 kernsaniert und die Kindertagesstätte bis Mitte 2020 erneuert. Letzteres erfolgt im laufenden Betrieb und dauert aufgrund von Problemen mit der Bausubstanz länger als geplant. Für die beiden Maßnahmen und der Erneuerung der Außenanlage an beiden Objekten stehen rund eine Million Euro zur Verfügung.

Für Arbeiten im Robinsondorf wurden Gelder nachgemeldet, da noch Arbeiten am Servicegebäude fällig werden und Probleme mit der dortigen Infrastruktur bestehen. Der Bau eines öffentlichen Toilettencontainers am Grillplatz wird aufgrund fehlender Mittel auf 2020 verschoben.

Ortsvorsteher Becker erinnerte noch an die Aktion „Stadtradeln“ und bat um rege Teilnahme.