Nikolausaktion an der GGS Neunkirchen

OB Aumann als Pate : Weil faires Schenken mehr Freude macht

Nikolaus-Aktion an der Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen passend zum Profil der Fair-Trade-Schule.

„Es ist eine schöne Tradition am Nikolaustag, dass sich die Menschen nach dem Vorbild des Heiligen Nikolaus gegenseitig beschenken. Die Schulgemeinschaft der Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen (GGS NK) folgt dieser Tradition, denn am Nikolaustag beschenkten sich die Mitglieder der Schulgemeinschaft gegenseitig mit Schokoladennikoläusen. Doch es sind nicht irgendwelche Schokonikoläuse, wie Dominic, Vertreter der Schülervertretung (SV) zu berichten weiß. Vielmehr sind es fair gehandelte Nikoläuse, die zum Schulprofil der Fair-Trade-Schule passen sollen, merkt Paula weiter an. Verbunden ist diese von der SV geplante und durchgeführte Aktion mit dem „fairen Adventskalender“ der Fair-Trade-Initiative des Saarlandes, bei dem hinter jedem Türchen eine Aktivität rund um faire Schokolade durchgeführt wird.

Und so konnten alle am Schulleben der GGS Neunkirchen beteiligten Personen im Vorfeld einen Nikolaus erwerben und einem lieben Mitmenschen widmen. Am Nikolaustag wurden nun die fairen Schokoladennikoläuse durch Vertreter der Schülervertretung sowie durch Oberbürgermeister Jörg Aumann den zu beschenkenden Personen übergeben. Dabei fungierte Aumann als Pate der Aktion und er hatte auch viel zu tun, wie Lehrer Timo Zimmer anmerkte, denn schon eine Woche vor Nikolaustag waren mehr als 450 fair gehandelte Nikoläuse verkauft, sodass noch weitere nachbestellt werden mussten. Und weil schenken und beschenkt werden sehr viel Freude macht, war der Nikolaustag an der GGS Neunkirchen wieder ein Highlight im Schulkalender.