| 20:33 Uhr

Neunkircher Nächte 2018
Neunkircher Sechs-Tage-Rennen der Kultur

Der Musiker Johannes Oerding kommt auch zu den Neunkircher Nächten.
Der Musiker Johannes Oerding kommt auch zu den Neunkircher Nächten. FOTO: Tobias Hase / dpa
Neunkirchen. Vom 2. bis 7. Oktober präsentiert die Neunkircher Kulturgesellschaft die Neunkircher Nächte 2018. Von Heike Jungmann

Sechs Acts an sechs Tagen beziehungsweise Nächten hintereinander – da kann man schon von einem Festival sprechen. Zur 25. Auflage der „Neunkircher Nächte“ bieten die Macher, die Kulturgesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Partner Sparkasse (seit 1992), statt vier sogar sechs kulturelle Veranstaltungen. Alles andere als ein neuer Besucherrekord – im vergangenen Jahr wurden 3700 Gäste gezählt – wäre da natürlich eine Enttäuschung.


Elf Top-Ten-Hits hatte die Band Smokie in ihrer langen Bandgeschichte. Die Briten spielen zum Start der Neunkircher Nächte am 2. Oktober.
Elf Top-Ten-Hits hatte die Band Smokie in ihrer langen Bandgeschichte. Die Briten spielen zum Start der Neunkircher Nächte am 2. Oktober. FOTO: Paul Cox

Das Potenzial, viele Besucher Anfang Oktober in die Gebläsehalle zu locken, haben alle sechs Angebote. Und noch nie sei die Vielfalt so gut gelungen wie in diesem Jahr, findet der Chef der Neunkircher Kulturgesellschaft, Uwe Wagner. Zum Start des Vorverkaufs stellten Wagner, Oberbürgermeister Jürgen Fried und Sparkassen-Vorstandschef Markus Groß das Programm vor. Sechs völlig verschiedene Zielgruppen werden in diesem Jahr angesprochen, wobei es hier und da sicher große Schnittmengen gibt. Von der britischen Pop-Rock-Band Smokie, über die Soul- und Gospel Night, die Epic-Folk-Rock-Formation Bannkreis, den preisgekrönten Klavierkabarettisten Bodo Wartke bis zu Popstar Johannes Oerding und dem Familienmusical Bambi sind alle Generationen angesprochen.

Mitsingen ausdrücklich erwünscht, heißt es zur Eröffnung am Dienstag, 2. Oktober. Ob „Living next door to Alice“, „Mexican girl“ oder „Lay Back in the Arms of Someone“ – die Hits der britischen Kult-Band Smokie sind vielen noch im Ohr. Terry, Mike, Martin, Mick und Steve kommen im Rahmen ihrer Greatest-Hits-Tour nach Neunkirchen.

Ein völlig anderes Musikerlebnis, aber auch hier die Einladung zum Mitsingen und Mitklatschen, ist mit der Soul- & Gospel Night zu erwarten. Zur Freude der Medienvertreter gaben Thomas Bernardy am Klavier und Sänger Horst Friedrich einen äußerst wohlklingenden Vorgeschmack auf den 3. Oktober. Gospel-Pastor Kirk Smith, der „Andere Chor“, der Heartchor Dillingen, das Soulful Classic Orchestra und eine Konzertband wollen mit modernen und klassischen Gospeln, Ethno, Pop und Rock das Publikum mitreißen. Kirk Smith verzauberte vor drei Jahren bei der Dillinger ClassicsNight mit seiner „umwerfenden, charismatischen Art und phantastischen Stimme“ die Zuhörer. Thomas Bernardy, der für die Arrangements verantwortlich zeichnet, rechnet fest damit, dass dem ehemaligen Voice-of-Germany-Teilnehmer dies auch in Neunkirchen gelingen wird.



Irischer Folkmusik mit einem gehörigen Schuss Romantik fühlt sich die neu gegründete Band Bannkreis verbunden. Vier Musiker der Band Subway to Sally haben sich mit der blinden Sängerin Johanna Krins zusammengetan und bedienen den Wunsch nach einer „etwas anderen“ Musik. Bannkreis wird am Donnerstag, 4. Oktober, ab 20 Uhr in der Gebläsehalle zu Gast sein.

„Tiefgang und Humor, gepaart mit Musikalität“, so kündigt Uwe Wagner den Klavierkabarettisten Bodo Wartke für Freitag, 5. Oktober, 20 Uhr, an. In „Zeiten wie diesen“ sei es wichtig, Künstlern wie Wartke eine Bühne zu geben.

Nicht viel sagen muss man zu Johannes Oerding, der vor acht Jahren als Vorband von Cassandra Steen bei den Neunkircher Nächten auftrat. Inzwischen füllt Oerding (“Kreise“, „Alles brennt“) die 10 000 Fans fassende Hamburger Arena. In der nicht ganz so großen Neunkircher Gebläsehalle wird der Songwriter am Samstag, 6. Oktober, 20 Uhr, seine platinveredelten Platten vorstellen.

Zum Abschluss der Neunkircher Nächte gibt es aus gutem Grund eine Tagesveranstaltung. Am Sonntag, 7. Oktober, wird um 15 Uhr das Musical Bambi aufgeführt. Die lebensgroßen Puppen werden von Musical-Darstellern gespielt, gesungen und getanzt. Beruhend auf dem Original-Buch, bringt Christian Berg sein „Waldical“ für Menschen ab vier Jahren mit dem schwedischen Komponisten Paul Gläser auf die Bühne. „Von Rock bis Vogelgezwitscher in Bambis Wald – solch einen Bogen spanne ich selten“, grinst Uwe Wagner. Ob sich der bekennende Musicalfan Jürgen Fried auch dieses neue Märchen-Musical zu Gemüte führen wird, ließ er bei der Pressekonferenz offen. Schön sei es auf jeden Fall, dass es in Zeiten von erheblichen Umbrüchen und Veränderungen in dieser Welt und in dieser Stadt es etwas so Beständiges wie die Neunkircher Nächte gebe.

Karten ab sofort bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional, unter der Tickethotline (0651) 9790777 sowie online unter

www.nk-kultur.de/halbzeit


Die Soul- und Gospelnight bietet am 3. Oktober den Gospel-Pastor Kirk Smith auf.
Die Soul- und Gospelnight bietet am 3. Oktober den Gospel-Pastor Kirk Smith auf. FOTO: Stefan Maurer.
Am 4. Oktober macht die epische Folk-Rock-Gruppe Bannkreis Station in der Neunkircher Gebläsehalle. Foto: C. Barz
Am 4. Oktober macht die epische Folk-Rock-Gruppe Bannkreis Station in der Neunkircher Gebläsehalle. Foto: C. Barz FOTO: C.BARZ / C. Barz
"Was, wenn doch?" ist das fünfte Klavierkabarettprogramm von Bodo Wartke.
Er wird am 5. Oktober bei den Neunkircher Nächten zu Gast sein. Foto: Sebastian Niehoff.
"Was, wenn doch?" ist das fünfte Klavierkabarettprogramm von Bodo Wartke. Er wird am 5. Oktober bei den Neunkircher Nächten zu Gast sein. Foto: Sebastian Niehoff. FOTO: Sebastian Niehoff
Bambi, das Waldical bildet den Abschluss der Neunkircher Nächte am Sonntag, 7. Oktober.
Bambi, das Waldical bildet den Abschluss der Neunkircher Nächte am Sonntag, 7. Oktober. FOTO: G2 Baraniak