| 20:11 Uhr

Neunkircher Musikszene trauert um Hartmut Bock

Neunkirchen. Am 23. Februar war Hartmut "Hardy" Bock, Gitarrist und Sänger der Neunkircher Musikband "The Snobs", 64 Jahre alt geworden. Doch sein Geburtstag war auch "Hardys" Todestag. Hartmut Bock starb am Rosenmontag. Er war ein begnadeter Musiker

Neunkirchen. Am 23. Februar war Hartmut "Hardy" Bock, Gitarrist und Sänger der Neunkircher Musikband "The Snobs", 64 Jahre alt geworden. Doch sein Geburtstag war auch "Hardys" Todestag. Hartmut Bock starb am Rosenmontag. Er war ein begnadeter Musiker. Als Gitarrist und Sänger der Snobs, die von 1964 bis 1980 in Neunkirchen und überregional auftraten, setzte Hardy Bock Zeichen. Er liebte die irische Folklore, doch waren die Vorbilder der Snobs die Beatles, die Kinks und The Who. Zur Gruppe der Snobs gehören neben Hartmut Bock, Herbert Linnebacher, Eddy Bachinger, Günter Haßdenteufel und etwas später auch der bereits verstorbene Walter Petto, genannt Simmy. Ausgebildet war Hardy Bock als Pädagoge für Mathematik und Physik. Seine letzte Tätigkeit übte er als Dozent für Sicherheitskräfte aus. Um Hardy Bock trauern seine Familie, viele Freunde und die gesamte Neunkircher Musikszene. gm

Das könnte Sie auch interessieren