| 17:39 Uhr

Blaulicht
Zwei Angriffe auf Polizisten in Neunkirchen

Am Wochenende kam es zu zwei Angriffen auf Polizeibeamte in Neunkirchen. (Symbolbild)
Am Wochenende kam es zu zwei Angriffen auf Polizeibeamte in Neunkirchen. (Symbolbild) FOTO: picture alliance / dpa / Patrick Pleul
Neunkirchen. Zwei Angriffe auf Polizeibeamte meldet die Inspektion (PI) Neunkirchen am Wochenende. red

(red) Am Samstag gegen 19.30 Uhr sowie am Sonntag, gegen 4.10 Uhr kam es zu Übergriffen auf Polizeibeamte in Neunkirchen.


Am Samstagabend ging bei der Polizei die Mitteilung ein, wonach eine männliche Person in Höhe des Kombibads „Die Lakai“ auf der Straße herumtorkeln würde. Der 22-jährige Mann wurde durch zwei Polizeibeamte angesprochen und befand sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand, rannte erneut quer über die Fahrbahn. Als die Beamten den sich sehr heftig wehrenden Mann zu seiner eigenen Sicherheit festhielten, zog er plötzlich aus der Hosentasche einen Dolch hervor und hielt ihn sich an den Hals. Die Beamten konnten dem Mann den Dolch entwinden und sorgten für seine Unterbringung in einem geeigneten Krankenhaus.

Am frühen Sonntagmorgen wurde der Polizei Neunkirchen eine Schlägerei zwischen zwei männlichen Personen am Oberen Markt in Neunkirchen gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich beide Personen in verbalem Streit. Die beiden 22- und 24-jährigen Männer wurden voneinander getrennt, worauf der Ältere unvermittelt eine volle Bierflasche in Richtung eines Polizeibeamten warf. Im weiteren Verlauf schlug er mit der rechten Faust in Richtung des Beamten, woraufhin er unter erheblichem Kraftaufwand fixiert werden musste, so die Mitteilung der Polizei weiter. Während der Maßnahme beleidigte und bedrohte er die Beamten und versuchte sich durch Tritte der Fixierung zu entziehen, was ihm jedoch nicht gelang.



Durch die beiden Einsätze wurden die beteiligten Beamten leicht verletzt. In beiden Fällen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.