Zum Weltnudeltag : Nudeln in allen Variationen

Was willst Du denn beim Fleisch  dazu haben?“, fragt meine bessere Hälfte. Eigentlich eine rhetorische Frage, denn die Antwort kennt sie bereits. „Nudeln!“ „Du und deine Nudeln“, erwidert sie, „fällt dir nichts anderes ein?

“. Nein. Habe ich die Wahl, dann wähle ich halt Nudeln. Die esse ich für mein Leben gern. In allen Variationen. Lange, dicke, dünne, kurze. Mit Soße, mit Käse überbacken. Ja sogar mit Äppelschmier (mit Apfelkompott für die, die Äppelschmier nicht kennen). Diese süße Kombination, ein Hochgenuss. Da reichen nur noch Spaghetti Bolognaise ran. Die bei uns  fast jeden Samstag auf den Tisch kommen. Übrigens: In meinem Elternhaus gab es früher einmal in der Woche auch Nudeln. Mit Kartoffeln. Denn ohne Grombeere war es für mein Vater kein richtiges Mittagessen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung