1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Zoopatenschaft des Gymnasiums am Krebsberg

Zoopatenkind : Neues Zoo-Patenkind fürs Gymnasium am Krebsberg

Gymnasiastinnen und Gymnasiasten kümmern sich um Transvaal-Löwen Amari.

(red) Seit nunmehr sieben Jahren unterstützt das Gymnasium am Krebsberg den Neunkircher Zoo in Form einer Tierpatenschaft. Die Tierpatenschaft zwischen Schule und Zoo entstammt einer Projektidee aus dem naturwissenschaftlichen Unterricht der Klassenstufen 5 und 6. Das teilt die Schule jetzt in einer Pressenotiz mit. Der Abiturjahrgang 2020, der aufgrund der Coronasituation auf eine große Abiturfeier verzichten musste, wollte etwas von dem, was er im Laufe seiner Schulzeit an Gutem erfahren hat, an die Schulgemeinschaft zurückgeben.

Und so kam es, erläutert die Neunkircher Schule weiter, dass die Abiturientinnen und Abiturienten ihr Geld, das ursprünglich für die Abiturfeier vorgesehen war, der Schule für die Fortführung der Tierpatenschaft zur Verfügung stellten.

Mit dieser Spende im Gepäck wollten die betreuenden Lehrer die Patenschaft für die Seehunddame Anke verlängern. Doch die Seehunddame ist derzeit gar nicht in Neunkirchen, wie die Pädagogen erfahren haben. Das Seehundbecken im Neunkircher Zoo wird saniert. Aus diesem Grund sind die Seehunde nach Grömitz in Schleswig-Holstein umgezogen. Mithin entschloss sich die Schule, ein „neues“ Patenkind zu suchen. Und sie hat es gefunden in dem Transvaal-Löwen Amari. Er ist nun das neue Patenkind des Gymnasiums am Krebsberg. Amari wurde am 7. Juli 2019 im Magdeburger Zoo geboren und ist seit dem 15. Juli 2019 mit seinem Bruder Tajo im Neukircher Zoo beheimatet.

Nun hat das stolze Tier auch Neunkircher Paten, die sein Wohlergehen im Auge behalten.