| 00:00 Uhr

Zoo erhöht erneut die Preise

Neunkirchen. Vor einem Jahr kamen Erwachsene noch für 6,50 Euro in den Neunkircher Zoo. Ab Samstag werden es drei Euro mehr sein. Aber auch eine vergünstigte Karte für über 65-Jährige hat der Aufsichtsrat beschlossen. Elke Jacobi

. Tiere gucken wird teurer. Ab diesem Samstag ändert der Neunkircher Zoo seine Eintrittspreise. Der Aufsichtsrat hat ein neues Tarifsystem beschlossen. Begründet wird die Preis-Anpassung damit, dass die allgemeinen Unterhaltskosten gestiegen seien. Außerdem seien einige größere Umbau- und Sanierungsarbeiten erfolgt beziehungsweise stünden noch an. Größte Maßnahme der Vergangenheit: Die im vergangenen Jahr eröffnete neue Anlage für Schneeleoparden, Rothunde und Braunbären. Hier sorgen mittlerweile die vom Aussterben bedrohten Schneeleoparden Sagar und Eloise dafür, dass man sich Hoffnung auf Fortpflanzung machen kann (wir berichteten). Elefantentempel, Zookiosk, Streichelkirchen, Wellensittichvoliere - überall haben kleinere und größere Sanierungs-, Renovierungs- und Umbaumaßnahmen stattgefunden. Eine neue barrierefreie Toilettenanlage ist in Planung. Das alles habe es notwendig gemacht, dass die Preise erhöht werden, so die Begründung.

Dabei liegt die letzte Preiserhöhung gerade mal ein Dreivierteljahr zurück. Pünktlich zur Eröffnung der neuen Raubtieranlage im Juni waren die Preise zumindest für den Erwachsenen-Eintritt von 6,50 Euro auf acht Euro gestiegen. Ab Samstag gibt es nochmal eine Schippe obendrauf: Dann zahlen Erwachsene 9,50 Euro - drei Euro mehr als noch vor einem Jahr. Blieb die Kinderkarte bei der letzten Erhöhung unberührt, wird die nun auch teurer: 4,50 Euro statt vier Euro . Eine Einzeljahreskarte für Kinder bleibt bei 22,50 Euro . Angepasst werden allerdings die Jahreskarten für Familien (Single plus Kinder 56 Euro /Familie plus alle Kinder 86 Euro ). Um den Zoobesuch über Winter attraktiv zu halten, wird man von Anfang November bis Ende Februar reduzierte Wintereintrittspreise anbieten - zwischen einem bis zwei Euro günstiger. Neu sind künftig Familien- und Kleingruppentageskarten (Single mit zwei Kindern 16 Euro / Familie mit zwei Kindern 24 Euro ) sowie eine Tages- und Jahreskarte für Besucher über 65 Jahre. Sie entspricht der Studentenkarte und liegt bei acht Euro für den Tag, 30 fürs Jahr. Ermäßigten Eintritt auf die Einzeljahreskarte (kostet dann 30 Euro ) gibt es, wenn ein Partner bereits eine Jahreskarte besitzt. Für Hunde zahlt man im Übrigen immer zwei Euro Eintritt, in allen Jahreskarten sind sie inklusive. Vor der Anpassung im Juni vergangenen Jahres war der Zoo-Eintritt zuletzt zum 1. Juli 2010 erhöht worden.


Zum Thema:

Auf einen BlickGeöffnet ist der Zoo in der Sommersaison - März bis Ende Oktober - täglich von 8.30 bis 18 Uhr. Letzter Einlass ist um 17 Uhr. In der Wintersaison eine Stunde früher. Der Haupteingang ist in der Zoostraße. Nach Bedarf wird auch der Nordeingang in der Bliesstraße, Aufgang neben Obi, geöffnet. red