Zerbrechliche Wesen: Blindschleiche ist das Reptil des Jahres

Zerbrechliche Wesen: Blindschleiche ist das Reptil des Jahres

Die Blindschleiche ist das Reptil des Jahres 2017. Der Nabu Illtal erläutert, wie Gartenbesitzer dem Tier einen Lebensraum schaffen können. Komposthaufen, Laub im Garten, ein Stapel Holz - und schon ist dem Tierchen ein wenig geholfen, so die Naturschützer. Blindschleichen sind leicht zerbrechliche Wesen. Ein unbedachter Griff und die mühelos zu fangenden Tiere brechen entzwei. Während sich das längere Ende hastig davonschlängelt, verbleibt das kürzere heftig zappelnd in der geschlossenen Hand. Mit diesem Trick gelingt es in Gefahr geratenen Blindschleichen oftmals, ihre Feinde zu verwirren und ihnen zu entkommen. Möglich wird dies durch mehrere Sollbruchstellen, die es den Tieren erlauben, den Schwanz abzuwerfen. Dieser wächst alsbald wieder nach; allerdings nur als verkürzter, kugeliger Stumpf. Die Zerbrechlichkeit der Blindschleiche deutet sich bereits in ihrem Gattungsnamen an: Anguis fragilis bedeutet "zerbrechliche Schlange". Dabei führt der zweite Namensteil allerdings in die Irre. Denn mit ihrem beinlosen, lang gestreckten Körper sieht die Blindschleiche einer Schlange zwar ähnlich, doch in Wirklichkeit zählt sie zu den Echsen .

Mehr von Saarbrücker Zeitung