Wieder kein Sieg im Ellenfeld

Das Derby war schon ein echtes: Foulelfmeter, Platzverweise – alles dabei. Am Ende hieß es 1:1 zwischen Neunkirchen und Saar 05 Jugend. Irgendwie scheint die Borussia zu Hause nicht mehr gewinnen zu können.

Fußball-Oberligist Borussia Neunkirchen kann im heimischen Ellenfeldstadion einfach nicht mehr gewinnen. Am vergangenen Samstag trennte sich die Mannschaft von Trainer Valentin Valtchev vor 229 Zuschauern vom Regionalliga-Absteiger SV Saar 05 Saarbrücken Jugend mit 1:1 (0:0).

Den letzten Heimsieg hatte es für die Borussen am 31. August beim 4:0 gegen Arminia Ludwigshafen gegeben. Die drei folgenden Partien vor eigenem Publikum gegen den FC Hertha Wiesbach (0:2), die TSG Pfeddersheim (0:2) und den SV Röchling Völklingen (1:2) wurden alle verloren. Dagegen unterlagen die Neunkircher auswärts zum letzten Mal am 3. September beim 0:3 in Morlautern. Anschließend gab es in Koblenz (2:1), Hauenstein (5:3) und Pirmasens (2:1) genau wie im Pokal in Völklingen (2:1) Erfolgserlebnisse.

"Ich kann mir diese Unterschiede zu Hause oder auswärts auch nicht erklären - ansonsten würden wir es ja abstellen", meint Valtchev. Er sprach nach dem Saarderby von einem gerechten Unentschieden. So hätten beide Mannschaften Chancen für einen Dreier gehabt. Auch sei das Spiel insgesamt ausgeglichen verlaufen. "Natürlich hätten wir mal wieder gerne zu Hause gewonnen, aber es soll derzeit einfach nicht sein. Das ist sehr schade, denn durch einen Sieg hätten wir in der Tabelle etwas Boden gutmachen können", sagt der Borussen-Trainer. Nach 14 Spieltagen belegt seine Mannschaft mit 20 Punkten Rang neun - der Rückstand auf Spitzenreiter FC Karbach beträgt zwölf Zähler.

Im Derby vergab Gästespieler Athanasios Noutsos die größte Chance der ersten Halbzeit, als er bei einem Freistoß den Ball an den Pfosten setzte (40.). Der gleiche Spieler brachte die Gäste kurz nach Wiederbeginn der Partie auf Vorarbeit von Sascha Simon mit 1:0 in Führung (53. Minute). Elf Minuten später verwandelte Neunkirchens Yannick Bach einen Foulelfmeter zum Ausgleich.

"In der Folge hatten wir eine Viertelstunde lang eine gute Drangphase, aber leider fiel das 2:1 nicht", erklärte Valtchev. Er sah in der 79. Minute gleich zwei Platzverweise für seinen Spieler Ruddy M'Passi (Rot) und Gästeakteur Britz (Gelb-Rot). Beide waren zuvor aneinandergeraten.

Unterdessen ergab die Auslosung des Achtelfinals im Saarlandpokal für die Borussen ein Heimspiel gegen den Ligarivalen FV Diefflen. Es soll am Mittwoch, 9. November, um 19 Uhr gespielt werden.