| 00:00 Uhr

Wiebelskircher Wohnaus brennt komplett nieder

Das Gebäude war nicht mehr zu retten. Foto: bub
Das Gebäude war nicht mehr zu retten. Foto: bub FOTO: bub
Wiebelskirchen. Ein leerstehendes Wohnhaus in der Ottweiler Straße in Wiebelskirchen ist am Dienstagabend komplett ausgebrannt. Als die Leitstelle um 20.45 Uhr Großalarm für drei der sieben Löschbezirke der Neunkircher Feuerwehr auslöste, wies bereits ein weithin sichtbarer Feuerschein auf den Brand am Wiebelskircher Ortsausgang hin. bea

Es brannte das Hauptgebäude eines mit verschiedenen kleineren und größeren, teilweise auch nicht fertiggestellten, Gebäuden bebauten Grundstückes. Trotz Atemschutzgeräten war es für die Feuerwehrleute zu heiß, um in das Gebäude einzudringen. Mit fünf Strahlrohren nahmen Wehrleute von zwei Seiten den Brand in die Zange. Von der 30 Meter langen Drehleiter aus wurde das Feuer mit einem Wasserwerfer bekämpft. Der in Heiligenwald stationierte Einsatzleitwagen der Feuerwehr Schiffweiler wurde angefordert. Nach Stunden war das Feuer weitestgehend gelöscht, Glutnester blieben, die Wehr musste am Morgen zu Nachlöscharbeiten. Im Einsatz waren 70 Feuerwehrleute mit 15 Fahrzeugen, DRK und Polizei . Wie die Landespolizei am Abend mitteilte, deuten erste Ermittlungen auf eine Brandstiftung hin. Der Kriminaldauerdienst in Saarbrücken bittet um Hinweise, Telefon (06 81) 9 62 21 33. Der Schaden ließ sich noch nicht beziffern.