| 19:35 Uhr

„Weihnachtsgeschichten aus dem Saarland“ von Elfriede Schild

Neunkirchen. Was wünscht sich eigentlich das Christkind ? Wie wurde Weihnachten in der guten alten Zeit gefeiert? Was würden uns alte Möbel erzählen, wenn sie könnten? Spannende Fragen, die die Neunkircherin Elfriede Schild in ihrem Buch "Weihnachtsgeschichten aus dem Saarland" beantwortet. Darin schildert sie etwa, wie im Kriegsjahr 1944 Weihnachten gefeiert wurde oder in den 1960er Jahren, als bereits wieder viele Wünsche der Kinder erfüllt werden konnten. Auch ihr Sohn Michael Schild hat einige Erinnerungen zu dem Büchlein beigetragen, etwa "Die Herberge" oder die Episode über das "gestohlene Christkind ". Elfriede Schild möchte mit ihren Winter- und Weihnachtsgeschichten, die sie durch zahlreiche Fotos in Schwarz-Weiß angereichert hat, den Lesern die Zeit bis Weihnachten verkürzen. Dies gelingt sicher auch, in dem man das ein oder andere Rezept nachkocht und nachbäckt, das die Autorin mit in ihren Band gepackt hat. Heike Jungmann

"Weihnachtsgeschichten aus dem Saarland", Autorin Elfriede Schild, 11.90 Euro, ISBN 978-3-8313-2934-2.



Das könnte Sie auch interessieren