1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Weichen für neue Struktur gestellt

Weichen für neue Struktur gestellt

Die Maximilian-Kolbe-Schule in Wiebelskirchen wechselt die Schulstruktur im Sekundarbereich I. Die Hauptschule und danach die Realschule laufen aus; gleichzeitig wird die Gemeinschaftsschule aufgebaut.

Nichts schien an diesem Morgen, an dem die Schülerinnen und Schüler, die erstmals die Klassenstufe 5 der Maximilian-Kolbe-Schule besuchen, anders, als sie ihren Schulstart in der Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit in Wiebelskirchen begannen, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule.

Im Gottesdienst, der an diesem Morgen erstmals mit Kaplan Tim Sturm und Pfarrerin Iris Brandt gestaltet wurde, konnte dann aber am Beispiel der Metamorphose von der Raupe bis hin zum schönen Schmetterling schon der Hinweis auf Veränderung durch Wandlung deutlich werden.

So ging Schulleiter Walter Meiser in seiner Begrüßungsansprache zum Schuljahresbeginn vom Zauber des Anfangs und dem Vertrauen in die Zukunft aus.

Das bezog sich gleichermaßen auf den Schulstart der 72 Fünftklässler wie auf den historisch bedeutsamen Moment in der Schulgeschichte der Maximilian-Kolbe-Schule. Nach 43 Jahren ändert sich die Schulstruktur. Die Hauptschule und hernach die Realschule laufen in dem Maße aus, wie sich die Gemeinschaftsschule aufbauend entwickeln wird, wie die Schule mitteilt.

Der Strukturwechsel, der lange und sorgfältig vorbereitet worden sei, sei nicht zuletzt eine Reaktion auf gesellschaftliche Entwicklungen und bildungspolitische Weichenstellungen, betonte Albrecht Adam, der Leiter der Abteilung "Kirchliche Schulen" im Bistum Trier . Adam sprach auch von dem, was bleibt und immer mit der Schule verbunden sein wird: Dies sei die Orientierung am christlichen Menschenbild, am ganzheitlichen Bildungsverständnis und der nicht durch Begabung und Können teilbaren Menschenwürde.

maximilian-kolbe-schule.de