| 18:28 Uhr

Waldkäuzchen endgültig zu Hause

Vertreter der Sparkasse Neunkirchen übergaben den Wandteppich "Les hullottes" symbolisch ans Lurçat-Museum: Guido Merz (Präsident der Jean-Lurçat-Gesellschaft Eppelborn; von links), Mathias Marx (Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Paul-Ludwig-Stiftung "Jean Lurçat"), Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider, Birgit Müller-Closset (Bürgermeisterin von Eppelborn), Markus Groß (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neunkirchen). Foto: Sparkasse
Vertreter der Sparkasse Neunkirchen übergaben den Wandteppich "Les hullottes" symbolisch ans Lurçat-Museum: Guido Merz (Präsident der Jean-Lurçat-Gesellschaft Eppelborn; von links), Mathias Marx (Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Paul-Ludwig-Stiftung "Jean Lurçat"), Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider, Birgit Müller-Closset (Bürgermeisterin von Eppelborn), Markus Groß (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neunkirchen). Foto: Sparkasse
Neunkirchen. Ein gelungener Start in das Jahr 2013 für das Jean-Lurçat-Museum in Eppelborn. Markus Groß, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Neunkirchen, übergab symbolisch das Eigentum an dem seit 2004 leihweise dem Museum überlassenen Wandteppich "Les hullottes" an Mathias Marx, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Paul-Ludwig-Stiftung "Jean Lurçat"

Neunkirchen. Ein gelungener Start in das Jahr 2013 für das Jean-Lurçat-Museum in Eppelborn. Markus Groß, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Neunkirchen, übergab symbolisch das Eigentum an dem seit 2004 leihweise dem Museum überlassenen Wandteppich "Les hullottes" an Mathias Marx, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Paul-Ludwig-Stiftung "Jean Lurçat".


"Es ist erstaunlich, welch großes Spektrum der Schaffenskraft des Ausnahmekünstlers Lurçat hier in Eppelborn in den vergangenen Jahren zusammengetragen wurde", bewunderte Groß und ergänzte: "Umso mehr freuen wir uns, mit dieser Spende die gute Arbeit des Museums zu würdigen und zu unterstützen." Die Schenkung erfolgte nachträglich zum 10. Geburtstag des Museums, der im September 2012 bereits mit einem Museumsfest und großer Bürgerbeteiligung gefeiert wurde.

Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider sowie die Eppelborner Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset hoben in ihren Grußworten die regionale - aber auch mittlerweile überregionale - Bedeutung des Museums für den Landkreis sowie für die Gemeinde Eppelborn hervor. "Aus einer einfachen Idee wurde mit viel Engagement und Leidenschaft etwas sehr Bemerkenswertes geschaffen", dankten beide unisono den Stiftungs- und Museumsverantwortlichen. "Die Waldkäuzchen sind endgültig in Eppelborn gelandet und hier heimisch geworden." Mit diesen Worten schloss Mathias Marx die Feierstunde. red



jean-lurcat.de

sparkasse-neunkirchen.de.