| 00:00 Uhr

Vortragsserie 70 Jahre nach dem Bombenhagel

Neunkirchen. Der letzte Angriff der amerikanischen Luftstreitkräfte auf Neunkirchen , zugleich der größte und schwerste, erfolgte am 15. März 1945. Es sei ein Angriff ohne ersichtliche militärische Notwendigkeit gewesen angesichts der Tatsache, dass die Stadt ohne Militär und ohne Flak zur Fliegerabwehr war sowie der bereits durch mehrere Bombenangriffe zerstörten Industrie- und Bahnanlagen, so Hobby-Heimatforscher Horst Schwenk. bea

Fast gleichzeitig hätten die Städte Homburg und Zweibrücken das gleiche Schicksal erlitten.

Die Volkshochschule Neunkirchen präsentiert dazu eine vierteilige Vortragsserie mit Horst Schwenk unter dem Titel "Neunkirchen in Trümmern". Die Vorträge finden in den Räumen des Historischen Vereins Stadt Neunkirchen , Irrgartenstraße 18, statt.

Zum ersten Teil "Unterstadt in Trümmern" lädt die VHS für Mittwoch, 25. März, 18 Uhr ein. Der Eintritt beträgt fünf Euro.