Vorsicht beim Vorsatz Heiraten!

Weihnachtskarten mit Neujahrsgrüßen lagern inzwischen im Altpapier. Elektronische Mails mit guten Wünschen zum Fest und für 2016 sind gelöscht. Geschrieben wurde jedenfalls wieder. Unkenrufen übers Ende des Grüße-Schreibens zum Trotz.

Dabei ist bei der Fest-Post sogar ein Trend festzustellen: der so genannte Weihnachtsbrief als Rundmail. Die Absender belassen es nicht beim Gruß, sondern schildern für sie wichtige Ereignisse des zurückliegendes Jahres. Kleine Ich-Erzählungen.

Erzählt wird in diesen Tagen auch wieder lang von guten Vorsätzen (mit der erfahrungsgemäß kurzen Verfallszeit). Wer für dieses Jahr vielleicht den Vorsatz hat, seinen Liebsten oder seine Liebste zu heiraten, dem sei eine kürzlich zufällig mitgehörte Unterhaltung zwischen Jugendlichen nicht vorenthalten. Drei Kriterien, meinten die Teenies, seien entscheidend fürs beständige Eheglück (und sie haben definitiv nichts mit dem Charakter zu tun): Der Mann muss älter sein als die Frau. Der Mann muss größer sein als die Frau. Die Frau muss leichter sein als der Mann. Kurze Pause, Nachdenken. Na ja, zumindest zwei Kriterien, so die Heranwachsenden, seien zu erfüllen. Also wenn die Frau älter ist, muss der Mann zumindest mehr Kilos auf die Waage und mehr Zentimeter an Körpergröße aufweisen. Aha. Überprüfen wir diese Kriterien doch mal bei Gelegenheit im Freundes-, Bekannten-, Verwandten- oder Kollegenkreis. Das verspricht Unterhaltungswert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung