1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Vorrundenturnier zur Mini-EM beim FV Neunkirchen

Vorrundenturnier zur Mini-EM beim FV Neunkirchen

An diesem Sonntag finden die drei Vorrunden-Turniere zur AOK-Mini-EM statt. E-Jugend-Mannschaften aus dem ganzen Saarland und dem Raum Zweibrücken/Pirmasens treten dabei stellvertretend für ein Teilnehmerland der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich an. Jeweils ab 11 Uhr werden bei den Turnieren der SF Köllerbach, des JFV Zweibrücken und des FV Neunkirchen die Teilnehmer für die Endrunde ermittelt, die am Sonntag, 5. Juni, in der Ursapharm-Arena der SV Elversberg stattfindet.

Insgesamt 24 Mannschaften wurden unter den Bewerbungen ausgesucht, die Auslosung fand beim Saarländischen Fußball-Verband (SFV) an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken statt. Die ganze Aktion wird vom Wochenspiegel und der AOK in Zusammenarbeit mit dem SFV ausgerichtet. Schirmherr ist Ex-Bundesliga-Manager Rainer Calmund. Der Mini-EM wird dabei der Original-Spielplan der in zwei Wochen beginnenden "großen" Europameisterschaft zugrunde gelegt.

Der FV Neunkirchen ist dabei "überglücklich", Ausrichter eines der drei Vorrunden-Turniere zu sein, schreibt der Verein in einer Mitteilung. Auf dem Kunstrasenplatz im Neunkircher Wagwiesental finden ab 11 Uhr die Spiele der Gruppen A und B statt. Acht Mannschaften kämpfen um den Sieg. Dabei spielen die E-Junioren des Gastgebers FV Neunkirchen für Rumänien. Außerdem am Start sind die SV Elversberg (Russland), die SG Riegelsberg (England), der FC Hellas Marpingen (Slowakei), der SV Limbach/Dorf (Wales), die SG Rieschweiler (Schweiz), der SV Hermann-Röchling-Höhe (Albanien) und der SV Palatia Contwig (Frankreich).

Die teilnehmenden E-Jugend-Mannschaften treten in den Trikotfarben des Landes an, dem sie zugelost wurden. Jede Mannschaft bekommt daher einen kompletten 15er-Trikotsatz.