Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk

Neunkirchen. Freudestrahlende Gesichter, wohin man nur blickte, gab es gestern Morgen in der Pallotti-Schule zu sehen. Mit einer großzügigen Spende in Höhe von 30 000 Euro bescherte die Firma Bauhaus die Pallottiner Jugendhilfe und sorgte damit für ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk

Neunkirchen. Freudestrahlende Gesichter, wohin man nur blickte, gab es gestern Morgen in der Pallotti-Schule zu sehen. Mit einer großzügigen Spende in Höhe von 30 000 Euro bescherte die Firma Bauhaus die Pallottiner Jugendhilfe und sorgte damit für ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde unter Anwesenheit von Schülern und Lehrern der Förderschule überreichte Domenico Padovani, Geschäftsleiter der Firma Bauhaus Saarbrücken, den symbolischen Scheck an Pater Herbert Heuel, Geschäftsführer des Pallotti-Hauses. "Jetzt dürfen wir uns quasi eine fünfte Kerze auf dem Adventskranz vorstellen", dankte Schulleiterin Agnes Schaadt-Lentes für die Geldspende. Unter musikalischer Begleitung durch Klavier, Gitarre und Blockflöte brachten die Schüler der Grund- und Mittelstufe ihren ganz persönlichen Dank mit der Darbietung von Adventsliedern zum Ausdruck. Nachdem die Firma Bauhaus bereits im Rahmen der bundesweiten Aktion "Bauhaus macht Schule" 100 Renovierungsprojekte an Schulen förderte, unterstützt man mit der Spende an das Pallotti-Haus den Bau von Spielgeräten auf dem Außengelände. "Mir möchten das Gelände künftig kinderfreundlich gestalten", schilderte Herbert Heuel. So plane man die Anschaffung mehrerer Spielgeräte für den Außenbereich, an deren Aufbau die Kinder und Jugendlichen beteiligt werden sollen. Dies stärke das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Gruppen und fördere zudem den Lernerfolg: "Im Pallotti-Haus setzen wir einen Schwerpunkt auf Psychomotorik. Wir glauben, dass man über Bewegungserfahrung mehr lernen kann, als durch Sitzen und Nachdenken", erläuterte Herbert Heuel. Innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre solle nun der Aufbau der verschiedenen Geräte erfolgen. "Ein Spielgerät kostet zwischen 12 000 und 15 000 Euro", schätzt der Geschäftsführer des Pallotti-Hauses. Mit der Investition der Spende von 30 000 Euro wolle man dem Projekt, dessen Gesamtkosten sich voraussichtlich auf 200 000 Euro belaufen werden, einen Anfang setzen. "Wir möchten mit der Spende auch weitere Menschen dazu motivieren, in die Einrichtung zu investieren", betonte Domenico Padovani. Dabei dürfen die Kinder und Jugendlichen schon jetzt mit voller Vorfreude dem nächsten Frühjahr entgegenfiebern. Dann sollen bereits auf dem Schulhof neue Spielgeräte aufgebaut werden. Und auch eine Erneuerung des Multifunktionsfelds sei bereits fest in Planung. eib

Auf einen Blick

Die Pallottiner-Jugendhilfe bietet hilfsbedürftigen Kindern, Jugendlichen und deren Familien Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen an und unterstützt junge Menschen bei der ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung. Es gibt auch vollstationäre Maßnahmen mit Wohngruppen.

pallottiner-

jugendhilfe.de