1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Vorentscheidung in der Ringer-Oberliga

Ringen Oberliga : Ist die Ringer-Oberliga schon entschieden?

( In der Ringer-Oberliga scheint bereits eine Vorentscheidung um die Meisterschaft gefallen zu sein. So gab sich der Spitzenreiter KG Hüttigweiler-Schiffweiler beim 31:6-Heimsieg gegen den KSV St. Ingbert keinerlei Blöße.

Dagegen musste der einzig verbliebene Verfolger RKG Illtal beim KV Riegelsberg II mit 17:20 eine bittere Niederlage hinnehmen. Das Klassement wird von der KG mit der makellosen Bilanz von 14:0 Punkten angeführt. Dahinter musste Illtal mit nunmehr 10:4 Zählern bereits etwas abreißen lassen. Für den Ligaprimus punkteten im Heimkampf gegen St. Ingbert Fabio Strazzuso, Fabian Widmann, Jan Wolfanger, Luca Taibi, Yannik Parisi, Kim Horras, Luca Reinshagen sowie Marc Hoffmann. Für die mit lediglich neun Ringern angetretenen Gäste waren Kevin Colle und Abdulkerim Göleli erfolgreich. Weitaus spannender verlief der Kampf zwischen Riegelsberg und Illtal. Beide Mannschaften brachten es auf jeweils fünf Siege. Für die Riegelsberger verließen Till Butterbach, Gian-Luca Montana, Daniel Decker, Dilhan-Semi Harmandali sowie Lucas Rosport als Sieger die Matte. Die fünf Gästesiege von Salim Sarti, Driss Khaled, Hocine Benserradj, Ahcene Benserradj und Francesco Rinoldo reichten nicht für einen Gesamterfolg des Tabellenzweiten aus. An diesem Samstag, 23. November, müssen die beiden Schwergewichte der Liga erneut auf die Matte. Die KG Hüttigweiler-Schiffweiler ist um 18 Uhr in der Kyllberghalle beim auf Rang vier platzierten KSV Köllerbach II zu Gast. Und die RKG Illtal muss um 19.30 Uhr im Sportzentrum Gersweiler beim Tabellenfünften RG Saarbrücken antreten. Der Hinkampf war mit 23:16 an Illtal gegangen. Der mit großer Spannung erwartete Rückkampf zwischen der KG Hüttigweiler-Schiffweiler und der RKG Illtal findet dann am Samstag, 14. Dezember, um 18 Uhr in der Welschbachhalle statt.