1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Von Baumschützern und Pestizid-Gegnern

Von Baumschützern und Pestizid-Gegnern

Die Piraten "wildern" im ureigensten Revier der Grünen: Die Stadt Neunkirchen solle eine Baumschutzsatzung erlassen, beantragte die zweiköpfige Piraten-Fraktion in dieser Woche im Neunkircher Stadtrat.

Und hatte dies ausführlich begründet. Es gehe darum, die Bäume als natürlichen Lebensraum zu erhalten, trug Fraktionsvorsitzender Steven Latterner vor. Man müsse verhindern, dass vorschnell gefällt werde. Mit ihrem ersten Öko-Vorstoß im Rat blieben die Piraten allerdings ein bisschen stecken.Das gehe auch ohne Satzung blockten SPD und CDU ab. Eine solche bringe unnötige Bürokratie mit sich, zudem juristische Fallstricke, Gängelung der Bürger und Kosten für die Stadtkasse. Immerhin ein Teilerfolg für die Ratsneulinge: Alle Parteien sind bereit, sich im Umweltausschuss Gedanken ums Hochgrün in der Stadt zu machen.

Die Grünen selbst wollen ihr Öko-Revier aber keineswegs in Piratenhand übergeben. Man werde im Stadtrat beantragen, den Einsatz von Pestiziden in Neunkirchen zu stoppen, so Nico Wettmann von der ebenfalls zweiköpfigen Grünen-Fraktion. Hintergrund: Die Grünen hatten auf Anfrage bei der Stadt erfahren, dass im Rosengarten des Stadtparks vier verschiedene Pestizide auf Rosen und Zierpflanzen ausgebracht werden . . .