| 20:49 Uhr

Verkehrswacht zeichnet vorbildliche Fahrer aus

Neunkirchen. Die Kreisverkehrswacht Neunkirchen beabsichtigt bei ihrer Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 3. März, 18.30 Uhr, wieder bewährte Kraftfahrer zu ehren. Ziel der Aktion ist es, im Interesse der Verkehrssicherheit bewährte Kraftfahrer als Vorbild, insbesondere für die "Junge Fahrergeneration", herauszustellen. red

Zielgruppe der Aktion sind Kraftfahrer mit mindestens zehnjähriger vorbildlicher Fahrzeit, wie es in einer Pressemitteilung weiter heißt. Die von der Deutschen Verkehrswacht schon 1952 gestiftete Auszeichnung für bewährte Kraftfahrer , gibt es heute in den Stufen: Bronze für zehn Jahre Fahrzeit, Silber für 20 Jahre Fahrzeit, Silber mit Eichenkranz für 25 Jahre Fahrzeit, Gold für 30 Jahre Fahrzeit, Gold mit Eichenkranz für 40 Jahre Fahrzeit, Goldenes Lorbeerblatt für 50 Jahre Fahrzeit.

Zum Zeitpunkt der Antragstellung darf der Antragsteller weder wegen einer Verletzung von Straßenverkehrsvorschriften mit einem Bußgeld belegt worden sein, das zu einer Eintragung in das Verkehrszentralregister geführt hat, noch wegen eines Vergehens aufgrund anderer Vorschriften gerichtlich verurteilt worden sein. Innerhalb des für die Auszeichnung in Frage kommenden Zeitraums darf dem Antragsteller zudem weder die Fahrerlaubnis entzogen, noch gegen ihn ein Fahrverbot ausgesprochen worden sein.

Der Antrag ist formlos zu richten an: Kreisverkehrswacht Neunkirchen Saar, Gabelsbergerstraße 12, 66538 Neunkirchen , E-Mail: Kreisverkehrswacht-NK@gmx.de. Anmeldeschluss ist der 29. Januar.

kvw-nk.de