Unfallflucht : Da war der 80-Jährige auf einmal weg

Dubios: Während das Warndreieck aufgestellt wurde, flüchtete der Unfallverursacher unbemerkt.

Ein doppelt seltsames Erlebnis hatte ein Aufofahrer am Dienstagmorgen. Er war gegen 11.20 Uhr auf der L287 Richtung Neunkirchen unterwegs. In Höhe der Einmündung Ostertalstraße nahm ihm ein Fahrzeug die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß. Die Fahrer hielten an, betrachteten sich die Fahrzeuge. Obwohl laut Aussage des vorfahrtberechtigten Fahrers das Auto des Verursachers an der Fahrerseite eindeutig beschädigt war, sprach der davon, dass sein Auto ja unbeschädigt sei.

Mittlerweile war es zum Rückstau gekommen. Der geschädigte Fahrer stellte sein Warndreieck auf. Als er zur Unfallstelle zurückkam, war der andere Fahrer samt Fahrzeug verschwunden. Bei seinem Fahrzeug soll es sich um ein beige/braunes Auto, möglicherweise einen Ford Mondeo, gehandelt haben.

Der Fahrer soll etwa 80 Jahre alt, schmal und etwa 1,70 Meter groß sein. Im Fahrzeug befand sich noch eine etwa 80-jährige Beifahrerin.

Hinweise: Polizei Neunkirchen, Telefon (06821) 2020

(red)