Traktor geklaut: Mann fährt betrunken durch Neunkirchen

Illegale Spritztour : Erst Auto geklaut, dann betrunken mit Trekker in Neunkirchen unterwegs

Eine nächtliche Fahrt auf einem Traktor durch den Stadtteil Wiebelskirchen ist einem Trio zum Verhängnis geworden. Denn die Polizei will die Truppe noch einer weiteren Straftat überführt haben.

Auf eine ungewöhnliche Spritztour ist am späten Mittwochabend (22. Mai) ein Mann in Wiebelskirchen aufmerksam geworden. Und weil es ihm ungewöhnlich erschien, dass drei Leute noch um 23.15 Uhr auf einem Trekker mitten durch den Neunkircher Stadtteil kurvten, alarmierte er die Polizei.

Zuerst einmal aubgehauen

Deren Sprecher berichtet, dass seine Kollegen zuerst einmal niemanden am Tatort antrafen. Der Fahrer und seine Begleiter hatten sich fürs erste aus dem Staub gemacht. Darum fanden die Ermittler zuerst heraus, dass der Traktor von einem nahen Bauernhof gestohlen worden war. Wenig später entdeckten die Polizisten dann auch die getürmte Besatzung: ein Trierer (31) sowie ein Mann (23) sowie eine Frau (27), beide aus Neunkirchen. Es stellte sich heraus, dass der Älteste betrunken am Steuer gesessen hatte.

Erste Tat zuvor in Wittlich

Während der weiteren Kontrolle stellte sich heraus, dass die drei zuvor mit einem in Wittlich gestohlenen Auto unterwegs gewesen waren. An ihm prangten Nummernschilder, die wiederum von einem anderen Wagen abmontiert und stibitzt worden waren.

Jede Menge auf dem Kerbholz

Der Fahrer habe laut Akten bereits einiges auf dem Kerbholz. So sei unter anderem wegen Drogenkriminalität, Diebstahl und Körperverletzung aufgefallen. Ein Polizeisprecher berichtet auf Nachfrage: „Es ist die gesamte Palette aus dem Strafregister.“ Bei der Spritztour vom Mittwoch wurde zumindest kein Schaden angerichtet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung